Diese Seite wurde für Studierende erstellt.

Bachelor of Science 

Materialwissenschaft

Regelstudienzeit: 6 Semester
Unterrichtssprache: deutsch

Wie ist der Aufbau meines Studiums?

Der Bachelorstudiengang "Materialwissenschaft" ähnelt einem Studium der Physik oder Chemie. In den Basismodulen lernen Sie hauptsächlich naturwissen­schaft­liche und mathematische Grundlagen, wie zum Beispiel Höhere Mathematik, Experimentalphysik, Grundlagen der Materialwissenschaft und Chemie. Zusätzlich fließen Elemente aus den Ingenieurwissenschaften in die Ausbildung ein.

In den Kernmodulen erhalten Sie einen tieferen Einblick in die Materialwissenschaft. Dabei belegen Sie Veranstaltungen zur Computergestützten Materialwissenschaft sowie zur Strukturanalyse und Mikroskopie.

Link zu C@MPUS

In den Modulhandbüchern werden die einzelnen Module mit den dazugehörigen Lehrveranstaltungen, den Inhalten und den Prüfungsleistungen beschrieben. Das Modulhandbuch finden Sie in C@MPUS, dem Campus Management Portal der Universität Stuttgart.

Modularer Aufbau: Basismodule, Kernmodule, Schlüsselqualifikationen

Modularer Aufbau (PDF)

Modularer Aufbau des 6-semestrigen Bachelor-Studiengangs "Materialwissenschaft (Materials Science)" an der Universität Stuttgart. Inhalt und Organisation der verschiedenen Module sind in den Modulbeschreibungen festgelegt.

Empfehlung für einen typischen Zeitplan des Bachelor-Studiums.

Die Vorlesungen "Physikalische Materialeigenschaften" und "Strukturanalyse und Mikroskopie" werden in zweijährigem Turnus angeboten. Sie können folglich auch in umgekehrter Reihenfolge studiert werden.

Basismodule (Grundausbildung Naturwissenschaften)
Name LP
Höhere Mathematik I & II 18
Höhere Mathematik III 9
Einführung in die Chemie 12
Praktische Einführung in die Chemie 6
Praktische Einführung in die Materialwissenschaft 3
Einführung in die Physik 12
Physikalisches Praktikum 3
Theoretische Chemie 6
Physikalische Chemie 9
Molekül- und Festkörperphysik 9
Statistische Thermodynamik 6
Summe 93
Kernfächer Materialwissenschaft (Materials Science)
Name LP
Einführung in die Materialwissenschaft 9
Physikalische Materialeigenschaften 6
Keramische Werkstoffe 6
Praktikum Materialwissenschaft 9
Organische and Makromolekulare Chemie 9
Computergestützte Materialwissenschaft 6
Strukturanalyse und Mikroskopie 6
Materialwissenschaft im Überblick 6
Summe 57

Das Modul "Materialwissenschaft im Überblick" beinhaltet die Teilnahme an einem wissenschaftlichen Seminar (Präsentation eines eigenen Vortrages und Diskussion der Beiträge anderer Studierender) und den testierten Besuch des Materialwissenschaftlichen Kolloquiums (6 Vorträge). Das Modul wird mit einer mündlichen Prüfung vor zwei Prüfern (Auswahl aus den im Modul aktiven Lehrenden, Vorschlagsrecht durch den Studierenden) abgeschlossen.
Die Angebotenen Themen des Moduls können hier eingesehen werden.

Schlüsselqualifikationen
Name LP
Wahlpflichtmodule aus Modulgruppe A (fachaffin) 12
Wahlpflichtmodule aus Modulgruppe B (fachfremd) 6
Wahlpflichtmodule aus Modulgruppe C (fachfremd) 6
Summe 24
Modulgruppe A

Höhere Mathematik IV (Numerik) oder ein Programmierkurs in einer höheren Computersprache (e.g. C++, Python, Matlab). Abschluss der Module mit einer (un)benoteten Studienleistung.

Modulgruppe B

Auswahl aus einem Katalog von Natur- oder Ingenieurswissenschaftlichen Veranstaltungen (Abschluss der Module mit einer (un)benoteten Studienleistung

Modulgruppe C

Es ist ein Modul mit 6 Leistungspunkten (LP) oder mehrere Module mit in Summe 6 LP aus dem SQ-Katalog der Universität Stuttgart zu wählen. Die/das Modul(e) werden mit einer unbenoteten Studienleistung

Abschlussarbeit
Name LP
Bachelorarbeit 12

Informationen zur Bachelor-Arbeit

Die Bachelorarbeit ist Bestandteil des Bachelor-Studiengangs Materialwissenschaft. Sie bietet Ihnen eine erste Einübung in realistische wissenschaftliche Arbeit. Unter Anleitung und Unterstützung eines Betreuers, aber doch wesentlich basierend auf Ihrer eigenen Initiative führen Sie ein definiertes materialwissenschaftliches Projekt selbst durch. Der Ergebnisbericht, die 'Bachelorarbeit', soll zeigen, dass Sie in der Lage sind, innerhalb einer vorgegebenen Zeitfrist eine konkrete Aufgabenstellung selbständig nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten und die Ergebnisse sachgerecht darzustellen.

Die Bachelorarbeit wird in der Regel an einem der Lehrstühle des Instituts für Materialwissenschaft oder des Instituts für Polymerchemie angefertigt. Das Thema der Arbeit kann frühestens ausgegeben werden, wenn mindestens 120 Leistungspunkte erworben wurden. Dies muss bei der Ausgabe des Themas der Bachelorarbeit nachgewiesen werden. Das Thema der Bachelorarbeit wird vom Hauptberichter (in der Regel ein habilitiertes Mitglied des Instituts für Materialwissenschaft oder des Instituts für Polymerchemie) ausgegeben. Mögliche Themenbereiche sind auf den Webseiten der Lehrstühle angegeben oder Sie setzen sich mit den Lehrstuhlmitarbeitern in Verbindung. Die abschließende Bewertung der Arbeit erfolgt durch den Hauptberichter und einen zweiten Mitberichter, der in Absprache mit dem Hauptberichter gewählt wird. Vor Beginn ist die Bachelorarbeit in jedem Fall beim Prüfungsamt  und beim Vorsitzenden des Prüfungsausschusses (z. Zt. Prof. Bill) anzumelden. Für letzteres ist ein Formular im Sekretariat des jeweiligen Hauptberichters erhältlich.

 Weitere Bedingungen:

  • Die Bachelorarbeit hat einen Umfang von 2,4 Monaten ganztägigen Arbeitens (12 LP) und soll in der Regel auf sechs Monate verteilt werden, um die parallel dazu laufenden Vorlesungen besuchen zu können.
  • Der Umfang der schriftlichen Arbeit soll 30-40 Seiten betragen.

„Externe“ Durchführung der Bachelorarbeit

Die Bachelorarbeit kann an anderen Instituten oder in der Industrie angefertigt werden, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Als Hauptberichter müssen Prof. Bill, Prof. Buchmeiser, Prof. Ludwigs, Dr. Zotov, Prof. Schmitz, oder Prof. Grabowski das Thema vergeben.
  • Wer sich erst eine „externe“ Arbeit sucht, sollte davon ausgehen, dass nur Themen im Forschungsbereich des gewünschten Hauptberichters eine Chance haben.
  • Studierende müssen im Falle einer geplanten externen Durchführung der Bachelorarbeit frühzeitig den Kontakt zu einem Hauptberichter herstellen und mit diesem die Durchführung der Arbeit absprechen.

Kontakt bei Fragen zum Studiengang

Dr.

Ralf Schacherl

Fachstudienberatung Materialwissenschaft

Zum Seitenanfang