Studierende im Dezernat Internationales

So starten Sie gut in Ihr Studium

In diesem Einführungskurs lernen Sie, wie Sie gut vorbereitet in Ihr Studium starten können, inklusive Videos, Podcasts, Web-Seminare und Tipps und Tricks von Kommiliton*innen!

Wir gratulieren Ihnen zu Ihrer Zulassung zum Studium an der Universität Stuttgart! Bestimmt sind Sie sehr aufgeregt und haben tausend Fragen im Kopf, was die nächsten Schritte angeht. Keine Sorge – wir unterstützen Sie.

Diese Webseite wird Sie vom Zeitpunkt Ihrer Zulassung als Studierende*r bis zu Ihrer Ankunft in Stuttgart begleiten. Wir haben sorgfältig Themen zusammengestellt, mit denen Sie sich vor Ihrer Reise nach Stuttgart beschäftigen sollten. Selbstverständlich erhalten Sie auch nach Ihrer Ankunft in Stuttgart (persönliche) Unterstützung. Bei jeglichen Fragen können Sie uns immer gerne eine E-Mail schreiben oder uns anrufen.

Ein paar Worte, bevor es losgeht: Jeder Weg ist individuell. Sie können natürlich Absätze überspringen oder sie erneut lesen, wenn Sie die jeweiligen Informationen benötigen. Innerhalb der drei Kategorien „Studienfinanzierung“, „Pre-Departure Informationen“ und „Ankunft in Stuttgart“ werden Sie verschiedene interessante Kapitel entdecken. Klicken Sie einfach auf das Inhaltsverzeichnis und lassen Sie sich direkt zu dem Kapitel leiten, das Sie interessiert.

Haben Sie weitere Fragen? Sehen Sie sich in jedem Kapitel den Abschnitt mit weiterführenden Links an und lesen Sie sich hilfreiche Webseiten der Universität Stuttgart durch sowie weitere relevante Quellen. 

Schritt 1: Studienfinanzierung

Dieses Projekt wird finanziert vom Ministerium für Wissenschaft, Foschung und Kunst

Schritt 1: Studienfinanzierung

(Lesezeit 4 Min., zwei Web-Seminare, ein Podcast, ein Video und ein Dokument zum Herunterladen. Planen Sie zusätzliche Zeit ein, um sich die weiterführenden Links anzuschauen.) 

In diesem Kapitel finden Sie Informationen zur Finanzierung Ihres Studiums, was sicherlich momentan eines der wichtigsten Themen für Sie ist.

Ramis Reise

Wir möchten Ihnen Rami vorstellen. Er ist ein fiktiver internationaler Student, der kurz davor ist sein Studium an der Universität Stuttgart zu beginnen. Sie können ihn auf seinem Weg zur Studienfinanzierung begleiten:

Dauer: 06:40 | Quelle: YouTube

Bitte beachten Sie: Dies ist nur ein fiktives Beispiel, das Ihnen eine Idee geben soll, was Sie bei der Planung Ihrer Studienfinanzierung beachten sollten. Bitte beachten Sie, dass dies ein sehr persönliches Thema ist und Sie möglicherweise mehr Geld benötigen, als im Film genannt wird.

Wenn Sie mehr über unterschiedliche Finanzierungsmöglichkeiten wissen möchten, können Sie sich diese Aufnahme eines Web-Seminars ansehen, das vom Dezernat Internationales der Universität Stuttgart angeboten wurde. Es ist relativ lang und voller Informationen – machen Sie sich eine Tasse Kaffee oder Tee, nehmen Sie sich Ihr Handy, Ihren Laptop oder Ihr Tablet oder legen Sie sich einen Zettel für Notizen bereit und erfahren Sie, wie Sie Ihr Studium finanzieren können.

Studienfinanzierung - Web-Seminar (Englisch)

Dauer: 01:29:14 | Quelle: YouTube

Auch andere Stellen an der Universität Stuttgart bieten Web-Seminare oder Workshops zum Thema Studienfinanzierung an. Bleiben Sie auf dem neuesten Stand, indem Sie regelmäßig die Rubrik „Aktuelle Meldungen für Studierende“ auf der Webseite der Universität lesen. Zusätzlich können Sie der Universität Stuttgart und dem Dezernat Internationales in den sozialen Netzwerken folgen. 

Arbeiten neben dem Studium

Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr Studium nicht mit einem Vollzeitjob verbinden können. Deshalb ist es wichtig, dass Sie mehrere Einnahmequellen haben, um Ihr Studium finanzieren zu können.

Ihre ersten Monate in Stuttgart werden sehr aufregend sein. Geben Sie sich ausreichend Zeit, sich gut einzuleben, Ihre neue Umgebung kennenzulernen, sich ins Campusleben einzubringen und Ihr Studium zu beginnen. Wir empfehlen Ihnen, sich die zugehörige Webseite „Arbeiten und Studium“ durchzulesen.

Um entsprechend zu planen, schauen Sie sich unseren Zeitstrahl, für den richtigen Zeitpunkt für einen Nebenjob, an.

Der Zeitstrahl zeigt einen Vorschlag für den Ablauf der Jobsuche. Im 1. Semester sollten Sie zunächst mit anderen Studierenden sprechen, was ein realistisches Arbeitspensum ist, danach können Sie auf Jobsuche gehen. Das dauert aber meistens mindestens ein weiteres Semester. Es ist hilfreich Deutschkenntnisse zu haben. Wenn Sie Fragen dazu haben, dann rufen Sie uns gerne an: 0711 685 685 66.
Zeitstrahl, der Ihnen hilft, wenn Sie einen Nebenjob finden wollen

Zu guter Letzt: Viele Unternehmen erwarten von ihren (studentischen) Mitarbeitenden zumindest Grundkenntnisse in Deutsch. Alle Informationen zum Deutschlernen finden Sie in unserem Abschnitt „Warum Deutschlernen wichtig ist“.

Wichtig: Aufgrund der aktuellen COVID-19-Pandemie sind viele Jobs, die normalerweise als Studierendenjobs gelten, wie z. B. in einem Café zu arbeiten, möglicherweise nur mit Einschränkungen möglich. Dies kann sich je nach Entwicklung der Situation jederzeit ändern.

Lebenshaltungskosten

Ein weiterer wichtiger Faktor, wenn Sie Ihren monatlichen finanziellen Bedarf berechnen möchten, sind die Lebenshaltungskosten in Stuttgart. Je nachdem, woher Sie kommen, können die Preise niedriger, höher oder in etwa gleich sein wie in Ihrem Heimatland.

Lebenshaltungskosten - Web-Seminar (Englisch mit deutschen Untertiteln)

Dauer: 09:18 | Quelle: YouTube

Wenn Sie herausfinden möchten, wie die Preise im Vergleich zu Ihrem Heimatland sind, können Sie die Onlineshops vieler Geschäfte durchsuchen.

Die wichtigsten Informationen haben wir für Sie in einem Dokument zusammengestellt, das heruntergeladen werden kann. In der Liste sind viele Geschäfte in und um Stuttgart gesammelt, wo Sie die Dinge kaufen können, die Sie benötigen. Bitte beachten Sie, dass diese nur Vorschläge sind und Sie auch im Internet nach anderen Geschäften suchen können, wenn Ihnen etwas fehlt!

Stipendien

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Sie Ihr Studium allein durch den Erhalt eines Stipendiums finanzieren können. Lediglich 1 bis 2 % aller internationalen Studierenden erhalten ein Stipendium. Noch einmal zur Erinnerung: Es ist wichtig, Geld aus verschiedenen Quellen zu beziehen (Verwandte, Nebenjob, Erspartes, Studierendenkredite etc.).

In Folge #4 des Podcasts bekommen Sie Antworten auf die fünf am häufigsten gestellten Fragen in Bezug auf Stipendien. Der Podcast wurde vom Dezernat Internationales der Universität Stuttgart aufgenommen.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie für die Gesamtdauer Ihres Studiums ausreichend Geld zur Verfügung haben.

  • Baukasten-Prinzip: Nutzen Sie verschiedene Einnahmequellen, z. B. Ihre Verwandten, Nebenjobs, Ersparnisse, Studienkredite, Stipendien etc.

  • Finden Sie heraus, ob Sie mit Ihrem Visum arbeiten dürfen, bevor Sie einen Nebenjob zu Ihrer Finanzierungsstrategie hinzufügen.

Schritt 2: Pre-departure Informationen

Schritt 2: Pre-departure Informationen

(Lesezeit 10 Min., ein Web-Seminar, ein Video und ein Dokument zum Herunterladen. Planen Sie zusätzliche Zeit ein, um sich die weiterführenden Links anzuschauen.) 

Ihr Flug ist gebucht und schon bald beginnt Ihr Studium an der Universität Stuttgart. Wir haben ein paar Tipps und Tricks zusammengestellt, damit Sie entspannt in Ihr Flugzeug nach Stuttgart steigen können.

Dieses Kapitel beschäftigt sich mit allem, was Sie vor Ihrer Reise nach Stuttgart erledigen müssen. Die vier Themen dieses Kapitels sind die Beantragung eines VisumsDeutsch lernen, wichtige Informationen zur deutschen Krankenversicherung und nützliche Informationen.

Pre-departure - Web-Seminar (Englisch)

Dauer: 37:11 | Quelle: YouTube

Visum – ja oder nein?

Abhängig von Ihrer Staatsangehörigkeit, benötigen Sie ein Visum, um in Deutschland studieren zu können. Falls Sie ein Visum benötigen, ist dessen Beantragung die wichtigste Angelegenheit, um die Sie sich dringend kümmern sollten. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit dafür, die Visainformationen der Universität Stuttgart durchzulesen.

Bitte informieren Sie sich so früh wie möglich bei einer deutschen Botschaft oder einem deutschen Konsulat in Ihrem Heimatland über die Anforderungen. Es kann unter Umständen bis zu drei Monate dauern, bis Sie einen Termin bekommen, deshalb ist eine frühzeitige Planung besonders wichtig.

Sie haben einen Termin erhalten? Fantastisch! Vergewissern Sie sich nochmal genau, dass Sie alle benötigten Dokumente rechtzeitig vor Ihrem Termin haben. Dadurch sparen Sie viel Zeit!

  • Informieren Sie sich frühzeitig, ob Sie für ein Studium in Deutschland ein Visum benötigen.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie alle benötigten Dokumente vor Ihrem Termin bei der deutschen Botschaft oder dem deutschen Konsulat zusammen haben.

Warum Deutschlernen wichtig ist

Deutsch zu lernen ist ein wichtiger Schritt für eine erfolgreiche Studienzeit, selbst wenn Ihr Studiengang auf Englisch angeboten wird.

Damit Sie sich in Ihrem neuen Zuhause wohl fühlen, ist es wichtig, grundlegende Deutschkenntnisse zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, dass nicht jede*r Englisch spricht! Auf dem Campus wird Deutsch gesprochen, und Sie werden Deutsch auch im Alltag brauchen, zum Beispiel beim Einkaufen, beim Arzt oder in der Apotheke. Die deutsche Sprache zu beherrschen, wird Ihnen Türen zur Kultur und zu den Menschen öffnen und Ihnen bei der Eingewöhnung helfen.

Deutsch zu lernen ist wichtig. Es richtig zu lernen, ist noch wichtiger. Denken Sie daran, dass es beim Erlernen einer neuen Sprache vier Bereiche gibt: lesen, hören, sprechen und schreiben. Wenn Sie in allen vier Bereichen Fortschritte machen, werden Sie Ihre Deutschfähigkeiten schneller als erwartet einsetzen können. Um Ihre Studienzeit optimal zu nutzen, melden Sie sich bei einem Deutschkurs an, außer Sie haben sich bereits für einen Deutschkurs im Dezernat Internationales eingeschrieben.

Tipps zum erfolgreichen Deutschlernen:

Vokabeln zu lernen ist wichtig! Probieren Sie diesen Lerntipp mit Karteikarten aus. Es gibt auch einige Apps mit demselben System.

Was Sie dafür brauchen:

  • leere Karteikarten (sie müssen in den Karteikasten passen)

  • einen Karteikasten mit fünf Fächern

  • 15 Minuten Zeit zum Lernen pro Tag

An Tag eins müssen Sie 20 Wörter (ein Wort pro Karte) auf Ihre Karteikarten schreiben: das deutsche Wort auf die Vorderseite, die Übersetzung auf die Rückseite. Ergänzen Sie auch einen deutschen Satz, in dem das Wort verwendet wird, damit Sie es besser verstehen können. Lernen Sie die 20 Wörter und stecken Sie sie in das zweite Fach Ihres Karteikastens.

An Tag zwei fügen Sie 10 neue Wörter hinzu und wiederholen die ersten 20. Alle Wörter, an die Sie sich richtig erinnern können, wandern ein Fach weiter, und alle Wörter, die Sie vergessen haben, werden ins erste Fach zurückgesteckt. Machen Sie damit weiter, bis Sie alle Wörter hinzugefügt haben, die Sie lernen müssen. Üben Sie weiter, bis alle Karten im fünften Fach sind. 

Das klingt vielleicht merkwürdig, aber wir möchten Sie ermutigen, deutsche Fernsehserien zu schauen! Bei Fernsehserien erleben Sie die gleichen Charaktere immer wieder. Sie kennen schnell ihre Wesenszüge, selbst wenn Sie nicht jedes Wort verstehen. Sie werden wissen, wer der Bösewicht ist oder bei wem sich eine Liebesgeschichte entwickelt.

Wenn Fernsehen nichts für Sie ist, können Sie auch anfangen, deutsche Bücher zu lesen. Viele gibt es in leichter Sprache mit Übersetzungen. Zeitungen eignen sich für eher fortgeschrittene Lesende und sind auch online verfügbar. Bitte beachten Sie, dass für manche Zeitungen der Abschluss eines Abonnements nötig ist, um alle Artikel lesen zu können.

Wenn Sie bereits relativ flüssig Deutsch sprechen, können Sie auch deutsches Radio hören (online verfügbar) oder einen deutschen Podcast.

Dies ist ein lustiges Video über deutsche Fernsehserien und Filme (Englisch).

Wir möchten Sie ermutigen, so viel Deutsch wie möglich zu sprechen. Vielleicht haben Sie Freunde, die ebenfalls Deutsch lernen, oder Ihnen wurde bereits ein*e Buddy, ein* Mentor*in oder uni mate zugewiesen? Vielleicht gibt es in Ihrer Stadt ein Sprachcafé oder einen Deutschverein mit ähnlichen Angeboten?

Neugierig, welche „Falschen Freunde“ es in Deutsch und Englisch gibt? Dann schauen Sie sich diese Video an (Englisch)!

  • Deutsch zu lernen ist sehr wichtig, auch wenn Ihr Studiengang auf Englisch gelehrt wird.

  • Legen Sie den Fokus beim Deutschlernen auf alle vier Bereiche: lesen, hören, schreiben und sprechen.

  • Finden Sie heraus, welche Möglichkeiten zum Deutschlernen Sie nach Ihrer Ankunft in Stuttgart haben.

Krankenversicherung

Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass Sie in Deutschland krankenversichert sein müssen, damit Sie sich an einer deutschen Universität einschreiben können. Eine Krankenversicherung abzuschließen ist eine der Formalitäten, die Sie nach Ihrer Ankunft in Stuttgart erledigen müssen. Wir möchten Ihnen trotzdem bereits vorab ein paar Informationen zur Verfügung stellen, damit Sie gute Entscheidungen treffen können.

Krankenversicherung - Web-Seminar (Englisch mit deutschen Untertiteln)

Dauer: 07:25 | Quelle: YouTube

Bei Ihrer Einschreibung müssen Sie einen Nachweis über Ihre deutsche Krankenversicherung vorlegen. Die Krankenversicherung ist allerdings nur vom 1. April oder 1. Oktober jeden Jahres an gültig und es dauert außerdem ein paar Tage, die Versicherung abzuschließen. Schließen Sie deshalb bitte für den ersten Monat (oder bis das Semester beginnt) eine Reisekrankenversicherung ab. Schließen Sie jedoch keine Reisekrankenversicherung für Ihren gesamten Aufenthalt ab, ansonsten müssen Sie zwei Krankenversicherungen bezahlen.

Es gibt in Deutschland zwei Arten von Krankenversicherung: die gesetzliche Krankenversicherung und die private Krankenversicherung. Studierende unter 30 Jahren aus Nicht-EU-Ländern sind verpflichtet, eine studentische Krankenversicherung bei einer gesetzlichen Krankenkasse abzuschließen.

Es gibt ein lustiges Video (Englisch) über das Gesundheitswesen in Deutschland! Sehen Sie es sich an, wenn Sie eine kurze Pause von all den ernsten Themen in diesem Kapitel benötigen.

  • Es gibt in Deutschland zwei Arten der Krankenversicherung: gesetzlich und privat.
  • Die studentische Krankenversicherung ist erst nach der Einschreibung an der Universität gültig (frühestens bei Semesterbeginn ab 1. Oktober oder 1. April).
  • Für Ihren ersten Monat in Deutschland ist eine Reisekrankenversicherung empfehlenswert.

Was Sie einpacken und wissen sollten

Der offizielle Teil dieses Kapitels ist erledigt, gut gemacht! Wenn es allerdings ums Packen geht, könnten noch einige Fragen auftauchen.

Nach Ihrer Ankunft in Stuttgart möchten Sie wahrscheinlich als erstes Ihren Freunden und Ihrer Familie Bescheid geben, dass Sie gut angekommen sind. Es gibt auf dem Campus WLAN („eduroam“), in dem Sie sich allerdings erst nach Ihrer Einschreibung anmelden können, was mindestens ein paar Tage dauern wird.

Wenn Ihnen eine WLAN-Verbindung sehr wichtig ist, kümmern Sie sich bitte um andere Optionen. Eventuell können Sie ein Datenpaket für Deutschland von einem Anbieter in Ihrem Heimatland kaufen. Natürlich können Sie alternativ nach Ihrer Ankunft eine deutsche SIM-Karte am Flughafen oder in einem Supermarkt kaufen. Diese muss allerdings offiziell angemeldet werden, was ebenfalls ein wenig dauern kann.

Ziehen Sie in ein Studentenwohnheim des Studierendenwerks Stuttgart oder des VSSW? Wenn ja, sollten Sie sich am Tag Ihrer Abreise für Selfnet anmelden, damit Sie 14 Tage lang Internetzugriff erhalten. Sehr wichtig: Bitte bringen Sie ein Ethernetkabel mit, da noch nicht alle Wohnheimzimmer WLAN haben.

In Stuttgarts Innenstadt gibt es natürlich auch mehrere Internetcafés oder Cafés mit kostenlosem WLAN.

Egal, wie gut Sie sich vorbereitet haben: Manchmal gehen Dinge schief. Überlegen Sie sich einen Plan B, falls Sie in den ersten Tagen keinerlei Internetverbindung haben.

Es gibt so viele Sachen, die Sie mit nach Deutschland bringen müssen, also fragen Sie sich bestimmt, ob Sie Platz im Koffer für Bettwäsche einplanen müssen. Wenn ja, dann lesen Sie weiter.

Um klarzustellen, was damit gemeint ist: Wenn wir von Bettwäsche reden, meinen wir ein Kopfkissen, eine Bettdecke, einen Kopfkissenbezug, einen Bettdeckenbezug und ein Leintuch – also insgesamt fünf Gegenstände. Sie kennen sich selbst am besten: Wenn Sie also mehr oder weniger Gegenstände benötigen, bringen Sie sie einfach mit oder kaufen Sie sie bei Ihrer Ankunft.

Ziehen Sie in ein Wohnheimzimmer des Studierendenwerks Stuttgart oder des VSSW? Dann gibt es in Ihrem Zimmer eine Matratze, aber keinerlei Bettwäsche. Wenn Sie für einen internationalen Masterstudiengang zugelassen sind, können Sie Bettwäsche beim Hausmeister kaufen. Alle anderen Studierenden können ihre Bettwäsche mitbringen oder bei Ihrer Ankunft kaufen. Bitte beachten Sie, dass die meisten Geschäfte spätestens um 20 Uhr abends schließen. Kümmern Sie sich deshalb eventuell für Ihre erste Nacht um eine andere Lösung. Tipps dazu, wo Sie Bettwäsche kaufen können, finden Sie in der Lebenshaltungskosten-Checkliste im Kapitel „Dinge des täglichen Bedarf und Lebensmittel“.

Nach Ihrer Ankunft werden Sie ein paar Dinge des täglichen Bedarfs und Lebensmittel kaufen wollen. Mithilfe der Links in der Lebenshaltungskosten-Checkliste bekommen Sie eine Vorstellung davon, wo Sie die Dinge, die Sie benötigen, kaufen können. Wir haben zudem ein paar kostengünstige Alternativen zusammengesammelt.

Tipp: In Deutschland haben alle Geschäfte an Sonn- und Feiertagen geschlossen. Wenn Sie an einem Sonntag anreisen, sollten Sie die wichtigsten Dinge entweder am Flughafen kaufen (was sehr teuer sein kann) oder sich ein Mittag-/Abendessen in einem Restaurant oder Café gönnen.

Leben an der Universität Stuttgart (Englisch mit deutschen Untertiteln)

Dauer: 05:15 | Quelle: YouTube

Dilara, Felicia und Omar arbeiten als studentische Hilfskräfte im Dezernat Internationales der Universität Stuttgart. Sie werden Ihnen mehr über die Jahreszeiten in Deutschland, die Dinge des Alltags, die Sie benötigen, wie Essen oder Bargeld, das Pfandsystem, das Verkehrssystem und ihre Lieblingsplätze in Stuttgart erzählen.

Bitte beachten Sie: Die erwähnten Geschäfte/Einkaufszentren sind Beispiele und keine Empfehlungen. Für weitere Beispiele siehe Lebenshaltungskosten-Checkliste. 

Schritt 3: Ankunft in Stuttgart

Schritt 3: Ankunft in Stuttgart

(Lesezeit 9 Min., acht Videos und vier Podcastfolgen. Planen Sie zusätzliche Zeit ein, um sich die weiterführenden Links anzuschauen.) 

In diesem Kapitel geht es um Ihre ersten Tage nach Ihrer Ankunft in Stuttgart, aber wir empfehlen Ihnen, sich bereits jetzt die Zeit zu nehmen, dieses Kapitel durchzulesen. Selbstverständlich können Sie es jederzeit erneut lesen. Und denken Sie daran, dass Sie jederzeit zu den Öffnungszeiten ohne Termin in das Dezernat Internationales im IZ kommen können. Dort wird Ihnen gerne geholfen!

Bitte beachten Sie, dass das Dezernat Internationales im IZ aufgrund der aktuellen COVID-19-Pandemie bis auf Weiteres geschlossen bleibt. Es gibt Online-Sprechstunden!

Ihre Anfangszeit ist in zwei Teile aufgeteilt. Der erste ist Ihre Ankunft in Stuttgart mit Ihrem Einzug in die Unterkunft und den ersten paar Tagen. Der zweite ist der Beginn der Vorlesungszeit, wenn Ihre lang ersehnten Kurse endlich anfangen. Eine aufregende Zeit!

Betreuungsprogramme des Dezernat Internationales

Möchten Sie in Ihren ersten Tagen oder Wochen von Studierenden im höheren Semester unterstützt werden? Dann schauen Sie sich die drei verfügbaren Betreuungsprogramme an: das Buddy-Programm ready.study.stuttgart, das Interkulturelle Mentoringprogramm oder das uni-mates-Programm. Schauen Sie sich den Entscheidungsbaum an und finden Sie das richtige Betreuungsprogramm für sich!

Der Entscheidungsbaum soll Ihnen helfen, ein passendes Betreuungsprogramm für Sie zu finden. Diese unterscheiden sich in den angebotenen Unterstützungsmöglichkeiten. Sie können selbst entscheiden, welches Programm zu Ihren Bedürfnissen passt. Wenn Sie Unterstützung bei der Entscheidung benötigen, rufen Sie uns gerne an: 0711 685 685 66.
Finden Sie das passende Betreuungsprogramm

Möchten Sie mehr über die Betreuungsprogramme des Dezernat Internationales erfahren? Dann hören Sie sich unbedingt unseren Podcast an, den wir im nächsten Unterkapitel vorstellen.

Podcasts (Englisch mit deutschem Transkipt)

Hören Sie sich die Folgen des Podcasts für internationale Studierende an der Universität Stuttgart an – egal, ob Sie gerade Ihr Bachelor- oder Masterstudium anfangen. Der Podcast wird vom Dezernat Internationales aufgezeichnet, um Ihnen all die Informationen zu liefern, die Sie benötigen, um Ihr Studium in Stuttgart gut vorbereitet zu beginnen.

Die Folgen werden in unregelmäßigen Abständen veröffentlicht. Kommen Sie also immer mal wieder vorbei, um auf dem neuesten Stand zu bleiben und keine Folge zu verpassen.

Viel Spaß beim Zuhören! Und falls es ein Thema gibt, zu dem Sie keine Folge finden, das Sie aber interessiert, lassen Sie es uns gerne wissen!

Wie Sie sich zurechtfinden

Herzlich willkommen in Stuttgart! Sie sind am Flughafen oder am Hauptbahnhof angekommen – also was tun Sie als nächstes? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, zur Universität oder zu Ihrer Unterkunft zu gelangen.

Am schnellsten sind Sie mit der S-Bahn, die zum VVS gehört, dem öffentlichen Verkehrsnetz in und um Stuttgart. An der Station „Universität“ halten drei S-Bahn-Linien: die S1, S2 und S3. Der Ausgang der Station befindet sich direkt am Campus in Vaihingen.

Verlassen Sie die Station „Universität“ in Richtung „Universitätszentrum“. Von dort aus können Sie die Wohnanlagen und das Dezernat Internationales leicht zu Fuß erreichen.

Die gleiche S-Bahn bringt Sie übrigens zum Hauptbahnhof, von wo aus Sie in die U-Bahn wechseln oder sich den Campus in der Stadtmitte ansehen können, falls Ihre Unterkunft dichter an der Stuttgarter Innenstadt liegt.

Tipp: Laden Sie schon vor Ihrer Ankunft in Stuttgart die VVS-App herunter. Dort können Sie ganz einfach Ihre Start- und Zielstationen eingeben und die App zeigt Ihnen den schnellsten Weg an.

Sie brauchen eine Fahrkarte, die Sie an einem Fahrscheinautomaten oder online kaufen können. Sie werden einen Fahrschein für zwei Zonen benötigen („Flughafen/Messe“ bis „Universität“). Dieser kostet etwa 5 Euro. Weitere Informationen zum Ticketkauf finden Sie auf der Website des VVS. Nicht an jedem Automaten ist eine Kartenzahlung möglich, deshalb sollten Sie immer ein wenig Bargeld bei sich haben, um einen Fahrschein kaufen zu können. Bitte beachten Sie, dass Sie mit einem Bußgeld in Höhe von 60 Euro rechnen müssen, wenn Sie die S-Bahn ohne gültigen Fahrschein nutzen.

Tipp: Der VVS stellt Karten zum Beispiel für Menschen mit Behinderung oder Menschen mit Kinderwagen zur Verfügung. Diese Karten sind barrierefrei. Die Station „Universität“ verfügt über zwei Aufzüge am Ausgang zum „Universitätszentrum“.

Weg zum IZ

00:23

In diesem Zeitraffervideo sehen Sie, wie Sie von der Station „Universität“ und dem Ausgang „Universitätszentrum“ zum Dezernat Internationales im IZ gelangen. Es ist das Gebäude mit dem gelben „IZ“ auf dem Campus in Vaihingen.

Video-Transkription

Eine Taxifahrt ist relativ teuer, kann aber komfortabler sein, besonders wenn Sie viel Gepäck haben. Eine Taxifahrt zum Campus Vaihingen kostet etwa 30 Euro und eine Fahrt zum Campus in der Stadtmitte kostet noch mehr. Der Preis ist abhängig von der Preisstaffelung des Taxi-Unternehmens, der Tageszeit und dem Verkehr.

Wir empfehlen Ihnen, zwischen Montag und Freitag in Stuttgart anzukommen. Wenn Sie in einem Studierendenwohnheim wohnen, können Sie nicht am Wochenende einziehen. Geschäfte sind sonntags ebenfalls geschlossen.

Was können Sie also tun, wenn Sie keine andere Möglichkeit haben, als am Wochenende (oder an einem Feiertag) anzukommen? Das Wichtigste ist, übergangsweise eine Unterkunft bis zum folgenden Montag zu buchen, an dem Sie in Ihr Wohnheimzimmer ziehen können.

Falls Sie in einer privaten Unterkunft wohnen, zum Beispiel einer WG, klären Sie die Details mit dem Vermietenden oder Ihren Mitbewohner*innen.

Ihre Kommiliton*innen stellen sich vor (Englisch mit deutschen Untertiteln)

Niemand kann besser nachempfinden, wie es ist, in Stuttgart anzukommen, als Ihre Kommiliton*innen. Deshalb ist dieses Kapitel den Stimmen ihrer Mitstudierenden gewidmet. Die Corona-Pandemie ist zwar noch nicht vorbei, aber Ihre Kommiliton*innen haben sich viel Mühe gegeben, Ihnen einen Einblick in ihr Zuhause oder ihre Nachbarschaft zu geben. 

Wir bedanken uns fürs Mitmachen!

Orientierungsprogramm

angebotene Veranstaltungen: Welcome Guide, Gruppenberatung zu Formalitäten, Informationen zum Leben und Studieren in Stuttgart, Ausflüge und Freizeitaktivitäten
Veranstaltungen, die in der Orientierungswoche vom Dezernat Internationales angeboten werden

Bitte beachten Sie: Aufgrund der COVID-19-Pandemie können viele Veranstaltungen, die normalerweise jedes Semester angeboten werden, nicht oder nur in anderer Form stattfinden. Bitte informieren Sie sich auf den Webseiten der Universität Stuttgart immer über den aktuellen Stand.

Sie sind an der Universität Stuttgart angekommen und Ihre erste Vorlesungswoche fängt bald an. Viele Veranstaltungen des Dezernat Internationales oder Ihrer Fakultät bieten Ihnen hilfreiche Informationen. Nehmen Sie an so vielen Veranstaltungen wie möglich von beiden teil, da sie sich gegenseitig ergänzen. So ist Ihnen ein erfolgreicher Start in Ihr Studium garantiert!

Dezernat Internationales

Das Dezernat Internationalesbietet in der Woche vor Vorlesungsbeginn zahlreiche Veranstaltungen an. Selbstverständlich werden die Mitarbeitenden Sie auch in dieser herausfordernden Zeit bestmöglich unterstützen. Sie können beispielsweise online an einer „Beratung zu Formalitäten“ teilnehmen, in der Sie über die Formalitäten sprechen, die Sie nach Ihrer Ankunft in Stuttgart erledigen müssen. Aufgrund der COVID-19-Richtlinien gibt es Veranstaltungen für Kleingruppen, wie die Einkaufstour. Sie finden aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen, die Teil des Orientierungsprogramm sind.

Außerdem können Sie das Dezernat Internationales bei verschiedensten Themen um Hilfe bitten. Wenn Sie persönliche, soziale, emotionale oder studiumsbezogene Sorgen haben, kann das Dezernat Internationales Ihnen eine qualifizierte und vertrauliche Beratung vermitteln. Die Mitarbeitenden wissen, dass es sehr herausfordernd sein kann, wenn man sich in einem fremden Land befindet, weit weg von der Familie und den Freunden. Alles wird vertraulich behandelt!

Fakultät

Auch die Fakultäten veranstalten an den ersten Tagen Einführungsveranstaltungen. Die Einführungsveranstaltungen verhelfen Ihnen zu einem problemlosen Studienstart, also verpassen Sie sie nicht! Viele werden in der ersten Vorlesungswoche Ihres ersten Semesters stattfinden. Bitte suchen Sie auf der Webseite Ihres Fachbereichs nach konkreten Veranstaltungsinformationen. Es gibt eine große Themenvielfalt: von Einführungsveranstaltungen zu C@MPUS, dem Managementsystem der Universität, über Veranstaltungen zur Erstellung Ihres Stundenplans bis hin zu den Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens.

Bitte vergessen Sie nicht, dass von Ihnen erwartet wird, dass Sie unabhängig und proaktiv nach Veranstaltungen suchen, und dass es für die meisten Studiengänge keine festen Stundenpläne gibt.

Wer ist wer an der Universität Stuttgart

Lassen Sie uns den Einführungskurs mit diesem Video (auf Englisch mit deutschen Untertiteln) zusammenfassen. Es gibt Ihnen einen Überblick über die auf dieser Seite genannten Ansprechpartner*innen an der Universität Stuttgart. Oder haben Sie eine Frage und sind sich (noch) nicht sicher, an wen Sie sich wenden sollen? Wenn ja, dann wird Ihnen dieses Video den Weg weisen.

Dauer: 09:57 | Quelle: YouTube

Okay, Sie sind bereit Ihre Fragen zu stellen? Dann schauen Sie auf den folgenden Homepages nach, wo die Kontaktdaten zu finden sind. Alle Büros sind in der gleichen Reihenfolge aufgeführt wie im Video:

  1. Dezernat Internationales im IZ
  2. Studiensekretariat
  3. Prüfungsamt
  4. Zentrale Studienberatung (ZSB)
  5. Studieren mit Behinderung oder chronische Erkrankung
  6. Service Uni & Familie
  7. Fachstudienberatung
  8. Stuvus – Studierendenvertretung Universität Stuttgart

Wenn Sie Mitgliedern der Universität schreiben, folgen Sie diesem einfachen Leitfaden:

  • Vermeiden Sie es nach Informationen zu fragen, die auf der Homepage einfach zu finden sind.
  • Nutzen Sie einen aussagekräftigen Betreff, z.B. "Information bezüglich X"
  • Nutzen Sie eine formelle Begrüßung und Verabschiedung, z.B. "Sehr geehrter Herr Dr. Müller", "Mit freundlichen Grüßen, IHR VOLLER NAME"
  • Schreiben Sie höflich, kurz und sachlich. Nennen Sie alle relevanten Informationen.
  • Lesen Sie Ihre E-Mail nochmal durch, bevor Sie sie abschicken. Korrigieren Sie alle Tippfehler, sowie Grammatik- und Rechtschreibfehler.

Gut gemacht!

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben diesen Einführungskurs beendet und sind auf Ihr Studium an der Universität Stuttgart gut vorbereitet. Wir freuen uns darauf, Sie in Stuttgart willkommen zu heißen, und wünschen Ihnen für Ihr Studium alles Gute. Wenn Sie noch weitere Fragen haben, melden Sie sich gern beim Dezernat Internationales. Wir freuen uns, Ihnen zu helfen!

Zusatz: Spätanreise und Stressbewältigung

Zusatz

(Lesezeit 5 Min. und zwei Videos. Planen Sie zusätzliche Zeit ein, um sich die weiterführenden Links anzuschauen.)

Wie der Name schon verspricht, ist dieses Kapitel eine Ergänzung und kann als ‚Probemlöser‘ betrachtet werden. Wir werden zwei Themen genauer unter die Lupe nehmen: Die verspätete Anreise, falls Sie den Semesterbeginn verpassen sollten, und auch das Stressmanagement. Auf Letzteres können Sie in jeder Phase Ihres Studiums und immer dann zurückkommen, wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie es brauchen.

I) Spätanreise: Was Sie tun können, wenn Sie den Semesterbeginn verpassen

Der Studienbeginn ist einer der wichtigsten Teile des Studiums und nun verpassen Sie ihn? Das ist zwar schade, aber machen Sie sich keine Sorgen – Sie können alles nachholen. Wahrscheinlich müssen Sie aber ein wenig mehr Aufwand betreiben, um alle notwendigen Informationen zu erhalten.

Lesen Sie sich den Abschnitt „Schritt 3: Ankunft in Stuttgart“ durch und schauen Sie online nach, welche Veranstaltungen aufgenommen werden und welche Informationen vielleicht schon online verfügbar sind. 

Hinweis: Während der COVID-19-Pandemie finden fast alle Veranstaltungen online statt. Sie können sie also auch von Ihrem Heimatland aus besuchen. Sie werden sich später selbst danken, vorausgeplant zu haben.

Wir haben die wichtigsten Fragen gesammelt und sie beantwortet. Lesen Sie also für weitere Informationen gerne unseren Fragen-und-Antworten-Abschnitt durch. Fehlt noch was? Dann sagen Sie uns Bescheid!

Antwort: Bitte kontaktieren Sie die Studiengangsleiterin oder den Studiengangsleiter oder den/die Course Director Ihres Studiengangs. Er/Sie kann Ihnen in Bezug auf Einführungsveranstaltungen und Vorlesungen in Ihrem Studiengang helfen. Zusätzlich können Sie sich gerne bei den Mitarbeitenden des Dezernat Internationales melden. Sie können Ihnen allgemeine Informationen zum Leben in Stuttgart, zu Orientierungsveranstaltungen und zu sozialen Aktivitäten für internationale Studierende zur Verfügung stellen.

Antwort: Schauen Sie im Internet nach, ob eine Aufzeichnung vorhanden ist und/oder die verpassten Informationen auf der Website des Studiengangs stehen. Wenn Sie schon Mitstudierende kennen, fragen Sie sie, was Sie verpasst haben und ob Sie sich die Notizen Ihrer Mitstudierenden ausleihen dürfen. Das Dezernat Internationales bietet Veranstaltungen wie eine „Guidance on formalities“ auch noch mehrere Wochen nach Semesterbeginn an.

Antwort: Wie bereits erwähnt, wird in deutschen Universitäten erwartet, dass Sie sich selbst um alles kümmern. Wenn Sie nicht an Ihren Einführungsseminaren teilnehmen können, werden die Organisierenden (z. B. Lehrende) Ihnen keine E-Mail senden mit Informationen dazu, was Sie verpasst haben. Sie sind vielbeschäftigt und können nicht alle Studierenden, die eine Veranstaltung verpassen, auf dem Laufenden halten. Deshalb fragen Sie am besten Ihre Mitstudierenden, welche Informationen Sie benötigen werden. Wenn Sie noch niemanden kennengelernt haben, können Sie sich auch an die Fachgruppen wenden. Wenn Sie sich selbst bestmöglich informiert haben und die Informationen gelesen haben, die Ihnen gegeben wurden, können Sie eine E-Mail an eine Professorin oder einen Professor senden und Ihre noch unbeantworteten Fragen stellen.

Antwort: Bitte reisen Sie nicht nach Stuttgart, ohne vorher zu wissen, wo Sie die ersten Tage verbringen werden. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich dafür ein Hostel- oder Hotelzimmer zu buchen. Da der Wohnungsmarkt in Stuttgart relativ angespannt ist, ist es nicht ungewöhnlich, dass Studierende zur Zwischenmiete in einer Wohnung leben. Lesen Sie die verfügbaren Informationen.

Antwort: Zuerst einmal: Atmen Sie tief durch und lesen Sie untenstehendes Kapitel II.

II) Sind Sie gestresst und Ihnen ist alles zu viel? Lesen Sie bitte weiter!

Sie sind dabei, sich auf ein großes Abenteuer einzulassen, vielleicht das bisher größte Ihres Lebens. Bis zu einem gewissen Grad ist ein Gefühl von Stress dabei völlig normal. Sie kennen sich selbst am besten und können beurteilen, wann das Stresslevel über dem „normalen“ Niveau liegt – was auch immer das für Sie bedeutet. Bitte warten Sie nicht zu lange, bis Sie sich Hilfe holen; je früher Sie wissen, dass es zu viel für Sie ist, desto besser können Sie Unterstützung erhalten.

Wenn Sie gerne mehr zum Thema Stress wissen möchten und ein paar Entspannungsübungen kennenlernen möchten, können Sie sich diese Aufnahme unserer Serie „Weniger Stress – mehr Erfolg“ ansehen. Dort erhalten Sie zunächst Informationen dazu, was Stress ist und welche körperlichen Auswirkungen er nach sich zieht. Im zweiten Video werden wertvolle Übungen zur Stressbewältigung gezeigt.

Video: Weniger Stress – mehr Erfolg: Grundlagen (Englisch)

Dauer: 18:22 | © Dr.-Ing. Eva Fenrich | Quelle: YouTube

In diesem Video erfahren Sie, welche Auswirkungen Stress auf Ihren Körper hat und warum wir überhaupt Stress empfinden.

Video: Weniger Stress – mehr Erfolg: Übungen (Englisch)

Dauer: 15:22 | © Dr.-Ing. Eva Fenrich | Quelle: YouTube

Dieses Video vermittelt verschiedene Übungen, die Sie durchführen können, wenn Sie gestresst sind. Sie können sie alle ausprobieren und schauen, welche Übungen Ihnen guttun. Sehen Sie sich aber bitte auch das Grundlagenvideo an, damit Sie einen Überblick darüber haben, welche Ursachen Stress haben kann.

Hier sind die angeleiteten Übungen:

00:40 Min.: Orientierung

02:12 Min.: Atem kontrollieren

04:35 Min.: Zentrieren

06:50 Min.: Mini-Meditation (Schwerpunkte: Körper und Achtsamkeit)

Diese Videoserie kann natürlich nur bedingt helfen. Wenn Sie überfordert sind, kontaktieren Sie gerne die Mitarbeitenden des Dezernat Internationales. Sie können Ihnen bei Problemen in Bezug auf kulturelle Unterschiede, Heimweh, Geldsorgen, soziale Isolierung und vieles mehr helfen. Sie helfen Ihnen gerne! Alles, was Sie ihnen erzählen, wird vertraulich behandelt. Zusammen finden Sie immer eine Lösung!

Wenn Sie Bedenken haben, keine neuen Leute kennenzulernen oder sich einsam zu fühlen, gibt es verschiedene Programme, an denen Sie teilnehmen können.

Schauen Sie zuerst nach, ob Sie sich (noch) für eines unserer Betreuungsprogramme bewerben können. Das Buddy-Programm ready.study.stuttgart organisiert das ganze Semester über Veranstaltungen, die von allen Studierenden der Universität Stuttgart sowie von allen Studierenden, die in einem Wohnheim des Studierendenwerks Stuttgart wohnen, besucht werden können. Sie können dem Dezernat Internationales auch in den sozialen Medien folgen; dort werden neue Veranstaltungen ebenfalls gepostet.

In vielen Studiengängen gibt es auch sogenannte Fachgruppen. Sie werden von Studierenden des Studiengangs organisiert, verfügen über ein gutes Netzwerk und bieten Veranstaltungen, auf denen man andere Studierende kennenlernen kann. Darüber hinaus gibt es Hochschulgruppen für verschiedene Interessengruppen. Sie können online nachsehen, welche Gruppen sich angemeldet haben, und ihre Kontaktinformationen herausfinden. 

Vielleicht finden Sie auch Möglichkeiten, Ihre Hobbys, die Sie zuhause ausüben, in Stuttgart fortzuführen, oder Sie suchen sich neue Hobbys. So können Sie das tun, wofür Sie sich begeistern, und lernen dabei Leute kennen, die sich für die gleichen Dinge wie Sie interessieren.

Sie können sich mit dem Sportprogramm des Hochschulsports der Universität Stuttgart fit halten, sich ehrenamtlich in Stuttgart engagieren oder sich in der Studierendengemeinschaft einbringen und zum Beispiel im Universitätsorchester, -chor oder -theater mitmachen.

Daneben gibt es Freizeitaktivitäten, die speziell auf internationale Studierende ausgerichtet sind. Dazu gehören zum Beispiel die politischen Workshops von STUBE oder dem World University Service (WUS), Ausflüge für internationale Studierende mit der Studierendengruppe AEGEE-Stuttgart oder die Gruppe für internationale Studierende MERAKI, die kulturelle Veranstaltungen an der Universität Stuttgart organisiert.

Zusätzlich können Sie Mitstudierende oder die/den Course Director bzw. den Studiengangsleiter/die Studiengangsleiterin nach Vereinen oder Möglichkeiten der ehrenamtlichen Arbeit fragen, die speziell zu Ihrem Studiengang passen.

Dieses Bild zeigt  Dezernat Internationales
 

Dezernat Internationales

Zum Seitenanfang