Diese Seite wurde für Studierende erstellt.

Ausschnitt aus einer Computersimulation: Autobahn mit elektronischer Verkehrsbeeinflussungsanlage (Leuchtschilder mit Tempolimit) ISV-VuV

Master of Science 

Verkehrsingenieurwesen

Regelstudienzeit: 4 Semester
Unterrichtssprache: deutsch
[Foto: ISV-VuV]

Wie ist der Aufbau meines Studiums?

Das Masterstudium zeichnet sich im Gegensatz zum Bachelorstudium durch eine große Wahlfreiheit aus. Wie dem Studienverlaufsplan (siehe unten) zu entnehmen ist, setzt sich das Studium (120 ECTS-Credits) wie folgt zusammen:

  • Pflichtmodule (12 Cr.):
    • Verkehrssicherung (6 Cr.)
    • Masterseminar VIng (6 Cr.)
  • Masterfächer (54 Cr.; Pflicht: 3 Masterfächer zu je 18 Cr.):
    • Brücken- und Tunnelbau
    • Eisenbahnwesen und öffentlicher Verkehr
    • Elektrische Antriebe
    • Raum- und Umweltplanung
    • Kraftfahrzeuge
    • Kraftfahrzeugmechatronik
    • Planung und Partizipation
    • Schienenfahrzeuge
    • Straßenplanung und Straßenbau
    • Fahrzeugantriebe
    • Verkehrsplanung und Verkehrstechnik
  • Wahlmodule / Sonstige Spezialisierungsmodule (18-21 Cr.):
    Im Bereich der Ergänzungsmodule können Sie aus über 70 Modulen gemäß Modulhandbuch wählen und/oder sich Module aus anderen Studiengängen anerkennen lassen.
  • Fachübergreifende Schlüsselqualifikationen (3-6 Cr.)
  • Masterarbeit (30 Cr.)

Nähere Informationen finden Sie in C@mpus.

Erläuterungen zu den Masterfächern:

Jedes Masterfach setzt sich aus 1-2 Vertiefungsmodulen (insgesamt 12 Cr.) und 1-2 Spezialisierungsmodulen (insgesamt 6 Cr.) zusammen. Sinnvoll für die Wahl des jeweiligen Masterfaches sind Vorkenntnisse, die den Lernzielen des jeweils nach dem Doppelpunkt aufgeführten Moduls aus dem Bachelor entsprechen:

  • Brücken- und Tunnelbau: „Geotechnik I: Bodenmechanik“
  • Eisenbahn und öffentlicher Verkehr: „Grundlagen der Schienenverkehrssysteme“
  • Elektrische Antriebe: "Elektrische Antriebe"
  • Kraftfahrzeuge: „Kraftfahrzeuge I + II“
  • Kraftfahrzeugmechatronik: „Kraftfahrzeugmechatronik I + II“ und "Simulationstechnik"
  • Planung und Partizipation: „Grundlagen der Landschafts- und Umweltplanung"
  • Raum- und Umweltplanung: „Grundlagen der Landschafts- und Umweltplanung“
  • Schienenfahrzeuge: „Schienenfahrzeugtechnik und -betrieb“
  • Straßenplanung und Straßenbau: „Straßenbautechnik I“
  • Fahrzeugantriebe: „Grundlagen der Fahrzeugantriebe“
  • Verkehrsplanung und Verkehrstechnik: "Verkehrsplanung und Verkehrstechnik"
Link zu C@MPUS

In den Modulhandbüchern werden die einzelnen Module mit den dazugehörigen Lehrveranstaltungen, den Inhalten und den Prüfungsleistungen beschrieben.

Das Modulhandbuch finden Sie in C@MPUS, dem Campus Management Portal der Universität Stuttgart (Klickpfad: Abschluss auswählen - Klick auf das Buch hinter dem Namen des Studiengangs).

Im Masterstudium müssen Sie 3-6 ECTS-Credits mit fachübegreifenden Schlüsselqualifikationen erbringen. Diese können Sie frei aus dem Angebot des Zentrums für Lehre und Weiterbildung wählen. Bitte beachten Sie hierbei die Fristen zur Registrierung. Informationen finden Sie mithilfe des unten aufgeführten Links.

Kontakt für weitere Fragen

Markus Tideman
M.Sc.

Markus Tideman

Studiengangsmanager Verkehrsingenieurwesen, Akademischer Mitarbeiter

Markus Friedrich
Prof. Dr.-Ing.

Markus Friedrich

Inhaber des Lehrstuhls für
Verkehrsplanung und Verkehrsleittechnik

Zum Seitenanfang