Diese Seite wurde für Studierende erstellt.

Ausschnitt aus einer Computersimulation: mehrspurige Straßenkreuzung mit Straßenbahn ISV-VuV

Bachelor of Science 

Verkehrsingenieurwesen

Regelstudienzeit: 6 Semester
Unterrichtssprache: deutsch
[Foto: ISV-VuV]

Wie ist der Aufbau meines Studiums?

Um den Ansprüchen einer mobilen Gesellschaft an effiziente Verkehrssysteme gerecht zu werden, arbeiten Verkehrsingenieurinnen und Verkehrsingenieure interdisziplinär. Der Aufbau des Studiengangs trägt dem Rechnung und verbindet u. a. Themengebiete aus den Studiengängen Bauingenieurwesen, Umweltschutztechnik, Elektrotechnik, Fahrzeug- und Motorentechnik, Architektur und Wirtschaftswissenschaften.

Wie dem Studienverlaufsplan (siehe unten) zu entnehmen ist, setzt sich das Studium (180 ECTS-Credits) wie folgt zusammen:

  • Basismodule (30 Cr.; alles Pflichtmodule):
    • Raumordnung und Umweltplanung (6 Cr.)
    • Höhere Mathematik 1/2 für Ingenieurstudiengänge (18 Cr.)
    • Höhere Mathematik 3 für Ingenieurstudiengänge (6 Cr.)
  • Kernmodule (90 Cr.):
    •  Pflichtmodule:
      • Einführung in das Verkehrsingenieurwesen (9 Cr.)
      • Verkehrsplanung und Verkehrstechnik (6 Cr.)
      • Entwurf von Verkehrsanlagen (6 Cr.)
      • Mechanik 1 (6 Cr.)
      • Mechanik 2 (6 Cr.)
      • Regelungs- und Steuerungstechnik (6 Cr.)
      • Elektrische Antriebe (6 Cr.)
      • Informatik I für Geodäsie etc. (3 Cr.)
      • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre (3 Cr.)
      • Einführung in die Elektrotechnik für Kybernetik und VIng (3 Cr.)
      • Logistikfunktionen (6 Cr.)
      • Nachrichtentechnik für VIng (6 Cr.)
    • Wahlpflichtmodule Gruppe Fahrzeuge (Pflicht: 2 Module):
      • Grundlagen der Kraftfahrzeuge (6 Cr.)
      • Kraftfahrzeugmechatronik I+II (6 Cr.)
      • Grundlagen der Schienenfahrzeugtechnik und -betrieb (6 Cr.)
      • Grundlagen der Fahrzeugantriebe (6 Cr.)
    • Wahlpflichtmodule Gruppe Planung und Bau (Pflicht: 2 Module):
      • Straßenbautechnik I (6 Cr.)
      • Grundlagen der Landschafts- und Umweltplanung (6 Cr.)
      • Grundlagen der Schienenverkehrssysteme (6 Cr.)
  • Ergänzungsmodule (30 Cr.):
    Im Bereich der Ergänzungsmodule können Sie frei aus über 40 Modulen gemäß Modulhandbuch wählen.
  • Schlüsselqualifikationen (18 Cr.)
  • Bachelorarbeit (12 Cr.)

Nähere Informationen finden Sie in C@mpus.

Die Orientierungsprüfung bilden die Module "Raumordnung und Umweltplanung" und "Mechanik 1". Diese Modulprüfungen sind bis zum Beginn der Vorlesungszeit des dritten Semesters abzulegen (Ausnahmen & Sonderfälle: siehe Prüfungsordnung). Auf diese Weise soll die Studienwahlentscheidung überprüft werden, um eventuelle Fehlentscheidungen ohne großen Zeitverlust korrigieren zu können.

Einen kurzen Überblick zum Studiengang bietet auch unser Studiengangsflyer, den Sie hier herunterladen können.

Link zu C@MPUS

Kein Vorpraktikum und kein Pflichtpraktikum erforderlich.

In den Modulhandbüchern werden die einzelnen Module mit den dazugehörigen Lehrveranstaltungen, den Inhalten und den Prüfungsleistungen beschrieben.

Das Modulhandbuch finden Sie in C@MPUS, dem Campus Management Portal der Universität Stuttgart (Klickpfad: Abschluss auswählen - Klick auf das Buch hinter dem Namen des Studiengangs).

Im Rahmen des Verkehrsingenieursstudium sind insgesamt 18 ECTS-Credits durch Schlüsselqualifikationen (SQ) zu erwerben. Hiervon entfallen 9-12 Cr. auf fachaffine und 6-9 Cr. auf fachübergreifende Schlüsselqualifikationen.

Fachaffine Schlüsselqualifikationen (9-12 Cr.):
  • Pflicht: Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften (3 Cr.)
  • Wahl:
    • Experimentalphysik mit Praktikum (6 Cr.)
    • Themen der Wissenschafts- und Technikgeschichte (3 Cr.)
    • Introduction to Integrated Planning (3 Cr.)
    • Verkehr und Gesellschaft (3 Cr.)
    • Verkehr in der Praxis (6 Cr.)
Fachübergreifende Schlüsselqualifikationen (6-9 Cr.):

Die fachübegreifenden Schlüsselqualifikationen können Sie frei aus dem Angebot des Zentrums für Lehre und Weiterbildung wählen. Bitte beachten Sie hierbei die Fristen zur Registrierung. Informationen finden Sie mithilfe des unten aufgeführten Links.

Kontakt für weitere Fragen

Dieses Bild zeigt  Markus Tideman
M.Sc.

Markus Tideman

Studiengangsmanager Verkehrsingenieurwesen, Akademischer Mitarbeiter

Dieses Bild zeigt  Markus Friedrich
Prof. Dr.-Ing.

Markus Friedrich

Inhaber des Lehrstuhls für
Verkehrsplanung und Verkehrsleittechnik

Zum Seitenanfang