Diese Seite wurde für Studierende erstellt.

Master of Science 

Umweltschutztechnik

Regelstudienzeit: 4 Semester
Unterrichtssprache: deutsch

Umweltschutz spielt weltweit eine zentrale Rolle auf dem Weg in eine nachhaltige, von Kreisläufen und Klimaschutz geprägte, Zukunft. Umwelttechnologien und –verfahren sind wesentliche Bestandteile der deutschen Wirtschaft und des weltweiten Exports.

Die weitgehend freie Auswahl von Studienrichtungen und Masterfächern, bietet den Studierenden des Masters Umweltschutztechnik die Möglichkeit, sowohl zu einer spezialisierten als auch zu einer eher allgemeineren Ausrichtung zu gelangen. Beide Wege des Studiums eröffnen gleichermaßen gute Berufsaussichten beispielsweise im Energiesektor, in der Ver- und Entsorgungswirtschaft, im Wassersektor, in der Verkehrs- und Straßenbauplanung, in der Automobilindustrie und bei deren Zulieferern, in der Verfahrenstechnik, bei der Luftreinhaltung und Abgasreinigung, bei der Kraftwerks- und Feuerungstechnik, bei der Umwelt- und Raumplanung und vielen Bereichen mehr.

Der Studiengang Umweltschutztechnik

. Foto:

Master of Science

Einführungen und Tipps

Liebe Studentinnen und Studenten,

wir freuen uns, dass Sie sich für den Masterstudiengang Umweltschutztechnik eingeschrieben haben und Ihr Studium  an der Universität Stuttgart beginnen bzw. weiterführen werden.

Wir möchten Sie mit zahlreichen Veranstaltungen der Universität, des Studiengangs und der Fachgruppe herzlich begrüßen. Die verschiedenen Angebote finden Sie auch auf der Fachgruppenwebseite. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Es ist gleich zu Beginn des Studiums wichtig, Ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen kennen zu lernen. Deshalb: nutzen Sie die Angebote gleich am Anfang! Freuen Sie sich auch auf neue Kontakte und Freundschaften.

Einführungsveranstaltungen zum Sommersemester

Die Offizielle Begrüßungsveranstaltung muss auf Grund des verschobenen Vorlesungsstarts verschoben werden. Das Datum, die genaue Uhrzeit und der Hörsaal auf dem Campus Vaihingen werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Welche beruflichen Perspektiven eröffnet mir der Studiengang?

Die Arbeitsfelder von Ingenieurinnen und Ingenieuren der Umwelttechnik sind sehr vielseitig. Sie sind häufig in Bereichen tätig, in denen es auf eine interdisziplinäre Zusammenarbeit und die fachübergreifende Beurteilung von Ursache und Wirkung auf die Umwelt ankommt.

Die wissenschaftlich-methodische Ausrichtung des Studiums eröffnet Ihnen vielfältige Berufsmöglichkeiten in der Industrie, in kleinen und mittleren Unternehmen, in Ingenieur- und Planungsbüros sowie im öffentlichen Dienst. Berufliche Perspektiven eröffnen sich etwa in Unternehmen des Umwelt-, Energie-, Mobilitäts- und Verkehrs- sowie Bausektors. Weitere Tätigkeitfelder sind der Immissionsschutz, der Gewässerschutz und Tätigkeiten als Energie- und Abfallbeauftragte in Unternehmen. Im öffentlichen Dienst kommen Ministerien, Behörden, die Gewerbeaufsicht und kommunale Dienstleister wie Stadtwerke und Eigenbetriebe in Betracht.

Der Master berechtigt auch zur Aufnahme einer wissenschaftlichen Laufbahn mit Promotionsabschluss.

Weitere Berufsbeschreibungen und Tätigkeitsinformationen finden Sie in der Datenbank BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit:

Akkreditierung

Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Kontakt für weitere Fragen

Andreas Sihler
Dipl.-Biol.

Andreas Sihler

Studiengangsmanager Umweltschutztechnik (UMW)

Zum Seitenanfang