Diese Seite wurde für Studierende erstellt.

 FKFS

Master of Science 

Fahrzeug- und Motorentechnik

Regelstudienzeit: 4 Semester
Unterrichtssprache: deutsch
[Foto: FKFS]

Studienaufbau nach PO Version 2015

Das Masterstudium ist für eine Regelstudienzeit von 4 Semestern konzipiert und zielt auf den Ausbau und die Vertiefung der im Bachelor erworbenen Kenntnisse ab.

Das erste Semester dient dabei in hohem Maße der Homogenisierung des Wissens, um allen Studierenden die Möglichkeit zu geben, Grundkenntnisse des Bachelors „Fahrzeug- und Motorentechnik“ ggf. nachzuarbeiten. Während der ersten beiden Semester erfolgt eine Spezialisierung in zwei Fachgebieten. Eines davon muss aus dem Spezialisierungsbereich "Kraftfahrzeugtechnik“, "Kraftfahrzeugmechatronik“, "Fahrzeugantriebe“ oder "Automatisiertes und Vernetztes Fahren" stammen. Die zweite Spezialisierung kann ebenfalls in einem der o.g. Spezialisierungen, oder einer "Maschinenbau-Importspezialisierung" stammen.

Die Spezialisierungen werden jeweils durch ein sogenanntes Grundfach flankiert. Im Rahmen von zwei weiteren wählbaren Pflichtfächern mit Wahlmöglichkeit werden die Kenntnisse verbreitert und durch eine nichttechnische - ebenfalls wählbare - Schlüsselqualifikation abgerundet. Die letzten beiden Semester dienen dem Selbststudium.

Im dritten Semester wird ein Fachpraktikum in der Industrie abgeleistet und eine Studienarbeit angefertigt.

Im vierten Semester erfolgt der Abschluss mit der Masterarbeit, die üblicherweise in einer der beiden Spezialisierungen angefertigt wird und auch in der Industrie laufen kann. Der Master qualifiziert zur grundsätzlichen Analyse und Lösung industrieller Aufgaben und insbesondere zur Forschungsarbeit. Er ist Voraussetzung für eine Promotion.

Aufgrund des Aufbaus des Studiengangs und der Abfolge der Veranstaltungen empfehlen wir, das Studium im Wintersemester zu beginnen. Möglich ist auch der Beginn im Sommersemester.

 

Die Prüfungsordnung finden Sie im Menü unter "Prüfungen und Downloads".

Link zu C@MPUS
Tabellarischer Studienaufbau PO 2015. .
Tabellarischer Studienaufbau PO 2015.

Während des Studiums ist ein Industriepraktikum zu absolvieren (12 Wochen, Einzelheiten zum Industriepraktikum enthält die „Praktikumsrichtlinie Maschinenbau“). Es wird empfohlen, das Praktikum im dritten Semester abzuleisten, da dieses speziell hierfür vorlesungs- und prüfungsfrei gestaltet wurde.

In den Modulhandbüchern werden die einzelnen Module mit den dazugehörigen Lehrveranstaltungen, den Inhalten und den Prüfungsleistungen beschrieben. Das Modulhandbuch finden Sie in C@MPUS, dem Campus Management Portal der Universität Stuttgart (Klickpfad: Abschluss auswählen  - Klick auf das Buch hinter dem Namen des Studiengangs) .

Kontakt für weitere Fragen

Dieses Bild zeigt  Bernhard Bäuerle
Dr.-Ing.

Bernhard Bäuerle

Fachstudienberatung und Studiengangsmanagement Fahrzeug- und Motorentechnik (FMT)

Dieses Bild zeigt  Kurt Seiwert
 

Kurt Seiwert

Studiengangsmanagement Fahrzeug- und Motorentechnik (FMT)

Zum Seitenanfang