Diese Seite wurde für Studierende erstellt.

Bachelor of Science 

Umweltschutztechnik

Regelstudienzeit: 6 Semester
Unterrichtssprache: deutsch

Der Studiengang Umweltschutztechnik beschäftigt sich mit den für den Schutz der Umwelt und der natürlichen Ressourcen erforderlichen Methoden, Verfahren und Technologien. Klimaschutz und Kreislaufwirtschaft stehen dabei im Mittelpunkt der Lehre und Forschung. Die Studierenden lernen die natur- und ingenieurwissenschaftlichen  Zusammenhänge von Natur, Umwelt und Technik im Kontext menschlichen Handelns verstehen und verfügen je nach Ausrichtung über grundlegendes und methodisches Fachwissen auf den Gebieten

  • Konventionelle und erneuerbare Energien
  • Wassergütewirtschaft und Siedlungswasserwirtschaft
  • Hydrologie, Gewässerkunde und Gewässernutzung
  • Abfalltechnik und -wirtschaft
  • Verkehr, Fahrzeug- und Motorentechnik
  • Luftreinhaltung und Abgasreinigung
  • Umweltchemie
  • Umweltbiologie
  • chemische, biologische, mechanische und thermische Verfahrenstechnik
  • Fluid- und Strömungsmechanik
  • Technische Thermodynamik
  • Umwelt- und Landschaftsplanung

Der Studiengang Umweltschutztechnik

. Foto:

Bachelor of Science

Bau- und Umwelt­ingenieur­wissenschaften

Dauer: 2:36 | Quelle: YouTube
Einführungen und Tipps

Liebe Studentinnen und Studenten,

wir freuen uns, dass Sie sich für den Bachelorstudiengang Umweltschutztechnik entschieden haben. Hier ein paar Tipps und Infos, die Ihnen den Studienstart erleichtern.

Es ist gleich zu Beginn des Studiums wichtig, Ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen kennen zu lernen. Die Fachgruppe organisiert hierzu verschiedene Veranstaltungen: u.a. ein gemeinsames Grillen, eine Campusführung und das Ersti-Wochenende. Freuen Sie sich auf neue Kontakte und Freundschaften!

Anschluss-Studium: Mit welchem Master kann ich weitermachen?

Die Universität Stuttgart bietet den Studiengang Umweltschutztechnik konsekutiv an, an den Bachelor Umweltschutztechnik schließt sich also direkt der gleichnamige Master an - Umweltschutztechnik, deutschsprachig.

Alternativ können auch die beiden englischsprachigen Masterstudiengänge Air Quality Control, Solid Waste and Waste Water Process Engineering (WASTE) und Water Resources Engineering and Management (WAREM) der Universität Stuttgart gewählt werden.

Der Bachelor Umweltschutztechnik ebnet darüber hinaus auch den Weg in andere umweltorientierte ingenieurtechnische Studiengänge anderer Universitäten national und international.

Welche beruflichen Perspektiven eröffnet mir der Studiengang?

Die Arbeitsfelder von Ingenieurinnen und Ingenieuren der Umwelttechnik sind sehr vielseitig. Sie sind häufig in Bereichen tätig, in denen es auf eine interdisziplinäre Zusammenarbeit und die fachübergreifende Beurteilung von Ursache und Wirkung auf die Umwelt ankommt.

Die wissenschaftlich-methodische Ausrichtung des Studiums eröffnet Ihnen vielfältige Berufsmöglichkeiten in der Industrie, in kleinen und mittleren Unternehmen, in Ingenieur- und Planungsbüros sowie im öffentlichen Dienst. Berufliche Perspektiven eröffnen sich etwa in Unternehmen des Umwelt-, Energie-, Mobilitäts- und Verkehrs- sowie Bausektors. Weitere Tätigkeitfelder sind der Immissionsschutz, der Gewässerschutz und Tätigkeiten als Energie- und Abfallbeauftragte in Unternehmen. Im öffentlichen Dienst kommen Ministerien, Behörden, die Gewerbeaufsicht und kommunale Dienstleister wie Stadtwerke und Eigenbetriebe in Betracht.

Weitere Berufsbeschreibungen und Tätigkeitsinformationen finden Sie in der Datenbank BERUFENET der Bundesagentur für Arbeit:

Akkreditierung

Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Kontakt für weitere Fragen

Andreas Sihler
Dipl.-Biol.

Andreas Sihler

Studiengangsmanager Umweltschutztechnik (UMW)

Zum Seitenanfang