Diese Seite wurde für Studierende erstellt.

Übereinander liegende Bücher https://pixabay.com/de/b%C3%BCcher-buch-literatur-bildung-315393/

Bachelor of Arts – Hauptfach, Nebenfach

Germanistik

Regelstudienzeit: 6 Semester
Unterrichtssprache: deutsch
[Foto: https://pixabay.com/de/b%C3%BCcher-buch-literatur-bildung-315393/]

Auf diesen Seiten finden Sie alle für Sie relevanten Informationen zum Studium. Schauen Sie darüber hinaus auch auf den Websiten der drei beteiligten Fachgebiete, der germanistischen Linguistik, der Mediävistik und der Neueren deutschen Literatur. 

Literatur- und Sprach­wissen­schaften

Dauer: 3:01 | Quelle: YouTube

Während Ihres Studiums werden Sie häufiger über ein vorgegebenes Thema ein Referat halten oder eine Hausarbeit schreiben. Ihre Dozenten*innen werden eine selbständige Erarbeitung des Themas voraussetzen, wozu auch die Ermittlung relevanter (Sekundär-)Literatur gehört. Für ein sinnvolles Vorgehen lohnt es sich, möglichst schnell themenrelevante Literatur finden zu können. Die Bibliotheken bieten hier diverse Einführungen an, die wir Ihnen gerne empfehlen.

Anschluss-Studium: Mit welchem Master kann ich weitermachen?

Die Universität Stuttgart bietet folgende konsekutiven Masterstudiengänge Absolventen im Haupt- oder Nebenfach Germanistik an:

Welche beruflichen Perspektiven eröffnet mir der Studiengang?

Das Berufsfeld von Germanisten ist von Diversität geprägt. Dabei gibt es fachnahe Berufe und solche, in denen Sie Ihre geisteswissenschaftlichen Kompetenzen gut ausspielen können. Fachnahe Arbeitsfelder finden sich im Verlagswesen, in Archiven, Museen oder Bibliotheken, im Kultur- und Veranstaltungsmanagement, in Theater und Oper oder in Presse und Rundfunk. Als Sprach- und Textexperten gehen viele Absolventinnen und Absolventen aber auch in die Öffentlichkeitsarbeit oder ins Wissenschaftsmanagement. Wenn Sie Germanistik studieren, sind Sie schließlich Profi im Umgang mit Texten, wissen, wie Vermittlungsarbeit funktioniert, und kennen die Spezifika mündlicher und schriftlicher Kommunikation. Oder wollen Sie im Ausland arbeiten? Kein Problem, auch Germanistinnen und Germanisten stehen internationale Berufsfelder offen, etwa als Lehrkraft in einem der Goethe-Institute, die es in mehr als 90 Ländern gibt, oder als DAAD-Lektor, also als universitäre Lehrkraft, wie es sie an unzähligen Universitäten weltweit gibt. 

Durch eine individuelle Spezialisierung können Sie dem in geisteswissenschaftlichen Fächern typischen Konkurrenzkampf auf dem Arbeitsmarkt entgegenstreben. Absolvieren Sie dafür schon während des Studiums einschlägige Praktika oder nehmen Sie im Bereich der Schlüsselqualifikation interdisziplinäre Angebote wahr.

Akkreditierung

Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Kontakt

Yvonne Zimmermann
Dr.

Yvonne Zimmermann

Akademische Mitarbeiterin und Studiengangsmanagerin

Zum Seitenanfang