Bachelor of Science 

Bewegungswissenschaft

Regelstudienzeit: 6 Semester
Unterrichtssprache: deutsch

Auf diesen Webseiten für Studierende sind die Prüfungsordnung und Informationen zum Studienaufbau veröffentlicht. Alle weiteren Informationen für Studierende finden Sie auf der Webseite des Instituts für Sport- und Bewegungswissenschaft.

Der Studiengang Bewegungswissenschaft

. Foto:

Bachelor of Science

Einführungsveranstaltungen zum Wintersemester

Einführungswoche für Studierende der Studiengänge Sportwissenschaft: Soziologie und Management B.A., Bewegungswissenschaft B.Sc., Lehramt Sport B.A., Sportwissenschaft B.A. Nebenfach: Montag, 26. Oktober bis Freitag, 30. Oktober 2020.

Hinweise für Studierende aus dem Ausland

Auf internationale Studierende wartet ein umfangreiches Willkommens- und Orientierungsprogramm des Dezernat Internationales: Hilfestellungen für die ersten Schritte in Stuttgart, Orientierungswoche, Informationsveranstaltungen und vieles mehr.

Anschluss-Studium: Mit welchem Master kann ich weitermachen?

Bewegungswissenschaft und Biomechanik M.Sc.

Welche beruflichen Perspektiven eröffnet mir der Studiengang?

Die Absolventinnen und Absolventen des B.Sc. Bewegungswissenschaft sowie M.Sc. Bewegungswissenschaft und Biomechanik werden vorrangig für eine Beschäftigung in den folgenden Organisationen und Tätigkeitsfeldern qualifiziert:
1. Industrieunternehmen:

  • Sportgeräteentwicklung (Weiterentwicklung von Sportbekleidung, Sportschuhen, Hilfsgeräten, „wearables“)
  • Messsystemhersteller (Entwicklung kinematischer, elektrophysiologischer und dynamografischer Messsysteme; Produktberatung im Rahmen des Vertriebs)
  • Mensch-Umwelt-Technik Interaktion u. A. im Maschinenbau, in der Automobilindustrie (z.B. Sitzkomfortentwicklung, Crash-Test Studien)
  • Medizintechnik (Weiterentwicklung von Prothesen, Orthesen)
  • Computerspielentwicklung und Filmindustrie (Animation menschlicher Bewegung)

2. Organisationen des Gesundheitswesens:

  • Kliniken mit orthopädischen und neurologischen Schwerpunkten (z.B. Ganganalysen, neuromuskuläre Analysen)
  • Ambulante Gesundheitszentren (Leistungs- und Belastungsdiagnostik)
  • Orthopädiehäuser, Rehabilitations- und Präventionszentren

3. Organisationen des Leistungssports:

  • Olympiastützpunkte, Fachverbände (z.B. Leistungsdiagnostik, Bewegungsoptimierung, Trainingsberatung)

Für leitende Tätigkeiten in diesen Berufsfeldern sowie stark forschungs- und entwicklungsorientierte Tätigkeiten, empfiehlt es sich, den konsekutiv angebotenen Masterabschluss (M.Sc. Bewegungswissenschaft und Biomechanik) zu erwerben.

Akkreditierung

Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Kontakt für weitere Fragen

Dieses Bild zeigt  Norman Stutzig
PD Dr. habil.

Norman Stutzig

Studiengangsmanager B.Sc. Bewegungswissenschaft

Zum Seitenanfang