Fachmentoring mit fachsprachlichem Schwerpunkt

Ein Angebot für alle Studierenden in den B.Sc.-Studiengängen der Fakultäten 4 und 7

Was ist das Fachmentoring mit fachsprachlichem Schwerpunkt?

Wenn man den Inhalt einer Vorlesung nicht versteht, liegt es oft daran, dass am Anfang viele Worte neu sind und jede Fachkultur ihre eigene Art hat, Stoff zu vermitteln.

Studentische Fachmentor*innen helfen, den Einstieg in die Fachsprache und Fachkultur der Ingenieurwissenschaften zu finden. Sie bieten Unterstützung bei sprachlichen und fachsprachlichen Schwierigkeiten und fördern so u.a. das Verständnis der Aufgabenstellungen, insbesondere in den in den ingenieurwissenschaftlichen Grundlagenfächern 

  • Höhere Mathematik I und II
  • Strömungslehre
  • Technische Zeichnungen
  • Technische Mechanik
  • Thermodynamik

öhere

Höhere Mathematik

• Konstruktionslehre

• Technische Mechanik

An wen richtet sich das Fachmentoring mit fachsprachlichem Schwerpunkt?

Es richtet sich an Studierende der ingenieurwissenschaftlichen B.Sc.-Studiengänge der Fakultäten 4 und 7:

  • Chemie- und Bioingenieurwesen (früher: Verfahrenstechnik)
  • Erneuerbare Energien
  • Fahrzeug- und Motorentechnik
  • Maschinenbau
  • Mechatronik
  • Medizintechnik
  • Technische Biologie
  • Technische Kybernetik
  • Technologiemanagement

Insbesondere will es Studierende unterstützen, für die die deutsche Sprache und/oder Fachsprache ihres Studiengangs eine zusätzliche Herausforderung zum Fachstudium darstellt, also

  • Studierende, deren Muttersprache nicht die deutsche Sprache ist, zum Beipsiel TestDaF-Absolvent*innen.
  • Studierende mit Deutsch als Muttersprache, denen die Fachsprache das Verständnis des Stoffs erschwert, zum Beispiel Studierende, die als Erste in ihrer Familie ein Studium aufgenommen haben.

Wer sind die Fachmentorinnen und Fachmentoren?

Die Fachmentor*innen sind geschulte Studierende aus höheren Fachemestern, die bereits beim Interkulturellen Mentoringprogramm des Dezernat Internationales Erfahrung gesammelt haben.

Wie läuft das Fachmentoring ab?

Die Sprechstunden starten am 2.05.2022 und finden wöchentlich online (mit einer Ausnahme in Präsenz) statt. Jede*r kann ohne Anmeldung teilnehmen. Einfach auf den jeweiligen Webex-Link klicken oder ins IZ kommen. Es können auch vorab E-Mails mit Fragen gesendet werden und es können per E-Mail individuelle Termine ausgemacht werden.

 

Technische Mechanik (st174371@stud.uni-stuttgart.de): Montags von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr, online, Webex-Raum

Strömungslehre und Technische Zeichnungen (fachmentoring@gmail.com): Montags von 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr, online, Webex-Raum

Höhere Mathematik I und II (uni-mathematik@gmx.de): Mittwochs von 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr, online, Webex-Raum

Thermodynamik (fachmentoring.thermo@gmail.com): Dienstags von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr, diese Sprechstunde findet hybrid statt. In Präsenz im "Universum" (Pfaffenwaldring 45) oder online: https://unistuttgart.webex.com/meet/pr97xqhodmtbs0byghzh4e21jy0

Das Fachmentoring mit fachsprachlichem Schwerpunkt ist eine Kooperation zwischen der Gemeinsamen Kommission Maschinenbau der Universität Stuttgart, den Fakultäten 4 und 7 und dem Interkulturellen Mentoringprogramm des Dezernats Internationales. Gefördert wird es vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

Dieses Bild zeigt Kerstin Glaser

Kerstin Glaser

 

Koordinatorin Interkulturelles Mentoringprogramm

Zum Seitenanfang