Fachmentoring mit fachsprachlichem Schwerpunkt

Ein Angebot für alle Studierenden in den B.Sc.-Studiengängen der Fakultäten 4 und 7

Was ist das fachsprachliche Mentoring mit fachsprachlichem Schwerpunkt?

Wenn man den Inhalt einer Vorlesung nicht versteht, liegt es oft daran, dass am Anfang viele Worte neu sind und jede Fachkultur ihre eigene Art hat, Stoff zu vermitteln.

Studentische Fachmentorinnen und -mentoren helfen, den Einstieg in die Fachsprache und Fachkultur der Ingenieurwissenschaften zu finden. Sie bieten Unterstützung bei sprachlichen und fachsprachlichen Schwierigkeiten und fördern so u.a. das Verständnis der Aufgabenstellungen, insbesondere in den in den ingenieurwissenschaftlichen Grundlagenfächern wie

  • Höhere Mathematik
  • Konstruktionslehre
  • Technische Mechanik
  • Thermodynamik
  • etc. 

öhere

Höhere Mathematik

• Konstruktionslehre

• Technische Mechanik

An wen richtet sich das Fachmentoring mit fachsprachlichem Schwerpunkt?

Es richtet sich an Studierende der ingenieurwissenschaftlichen B.Sc.-Studiengänge der Fakuläten 4 und 7:

  • Chemie- und Bioingenieurwesen (früher: Verfahrenstechnik)
  • Erneuerbare Energien
  • Fahrzeug- und Motorentechnik
  • Maschinenbau
  • Mechatronik
  • Medizintechnik
  • Technische Biologie
  • Technische Kybernetik
  • Technologiemanagement

Insbesondere will es Studierende unterstützen, für die die deutsche Sprache und/oder Fachsprache ihres Studiengangs eine zusätzliche Herausforderung zum Fachstudium darstellt, also

  • Studierende, deren Muttersprache nicht die deutsche Sprache ist, zum Beipsiel TestDaF-Absolventinnen und Absolventen.
  • Studierende mit Deutsch als Muttersprache, denen die Fachsprache das Verständnis des Stoffs erschwert, zum Beispiel Studierende, die als Erste in ihrer Familie ein Studium aufgenommen haben.

Wer sind die Fachmentorinnen und Fachmentoren?

Die Fachmentorinnen und Fachmentoren sind geschulte Studierende aus höheren Fachemestern, die bereits beim Interkulturellen Mentoringprogramm des Dezernat Internationales Erfahrung gesammelt haben.

Wie läuft das Fachmentoring ab?

Für das Sommersemester 2020 wird es ab dem 15. Juni immer montags Online Sprechstunden geben! Die Fachmentor*innen werden online per Webex erreichbar sein. Zusätzlich können vorab Fragen an die jeweilige E-Mail Adresse geschickt werden. Sie können zu allen oben genannten Fächern in den Sprechstunden Fragen stellen, zur Einfachheit haben wir es aber aufgeteilt:

Für Fragen in den Fächern:

Mathe I und II (uni-mathematik@gmx.de):

Alle 2 Wochen Montags (Start 15. Juni) von 15:30 Uhr bis 17 Uhr: https://meetingsemea12.webex.com/meet/l.roehl

Strömungslehre, Technische Zeichnungen (fachmentoring@gmail.com):

Montag von 18:30 Uhr bis 20 Uhr: https://meetingsemea21.webex.com/meet/Firas 

Technische Mechanik, Thermodynamik (fachmentoring@gmail.com):

Montags von 18:30 Uhr bis 20 Uhr: https://meetingsemea21.webex.com/meet/Omri 

Bitte kommen Sie in die Online Sprechstunde, in dem Sie den Webex-Link anklicken. 

Sprechstunden und Lerngruppen im Sommersemester 2020

Die Sprechstunden im Sommersemester 2020 werden online angeboten:

Montags, 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Falls Sie zu dieser Zeit nicht können, ist es auch möglich einen anderen Termin zu vereinbaren. Sie können ihre Fragen vorab auch gerne an fachmentoring@ia.uni-stuttgart.de schicken.

Zur Online Sprechstunde gelingen sie hier:

Strömungslehre, technische Zeichnung, Mathematik:

Webex-Link : https://meetingsemea21.webex.com/meet/Firas

Technische Mechanik, Thermodynamik, Mathematik:

Webex-Link : https://meetingsemea21.webex.com/meet/Omri 

Bei Fragen kontaktieren Sie bitte das Fachmentoring unter folgender E-Mail.

Während des Sommersemesters 2020 werden keine Lerngruppen gebildet, da die Hygiene-Bedingungen das nciht ermöglichen. Jedoch können sie sich online mit anderen Studierenden vernetzen. Kommen Sie dazu einfach auch in die Online Sprechstunde (siehe oben).

Bei Fragen dazu kontaktieren Sie bitte das Fachmentoring per E-Mail.

Das Fachmentoring mit fachsprachlichem Schwerpunkt ist eine Kooperation zwischen der Gemeinsamen Kommission Maschinenbau der Universität Stuttgart und dem Interkulturellen Mentoringprogramm des Dezernats Internationales. Gefördert wird es vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

Sarah Walz
 

Sarah Walz

Koordinatorin Interkulturelles Mentoringprogramm

Zum Seitenanfang