Dieses Bild zeigt

Fachmentoring mit fachsprachlichem Schwerpunkt

Ein Angebot für alle Studierenden in den B.Sc.-Studiengängen der Fakultäten 4 und 7

Was ist das fachsprachliche Mentoring mit fachsprachlichem Schwerpunkt?

Wenn man den Inhalt einer Vorlesung nicht versteht, liegt es oft daran, dass am Anfang viele Worte neu sind und jede Fachkultur ihre eigene Art hat, Stoff zu vermitteln.

Studentische Fachmentorinnen und -mentoren helfen, den Einstieg in die Fachsprache und Fachkultur der Ingenieurwissenschaften zu finden. Sie bieten Unterstützung bei sprachlichen und fachsprachlichen Schwierigkeiten und fördern so u.a. das Verständnis der Aufgabenstellungen, insbesondere in den in den ingenieurwissenschaftlichen Grundlagenfächern wie

  • Höhere Mathematik
  • Konstruktionslehre
  • Technische Mechanik
  • Elektrotechnik
  • Thermodynamik
  • etc. 

öhere

Höhere Mathematik

• Konstruktionslehre

• Technische Mechanik

An wen richtet sich das Fachmentoring mit fachsprachlichem Schwerpunkt?

Es richtet sich an Studierende der ingenieurwissenschaftlichen B.Sc.-Studiengänge der Fakuläten 4 und 7:

  • Chemie- und Bioingenieurwesen (früher: Verfahrenstechnik)
  • Erneuerbare Energien
  • Fahrzeug- und Motorentechnik
  • Maschinenbau
  • Mechatronik
  • Medizintechnik
  • Technische Biologie
  • Technische Kybernetik
  • Technologiemanagement

Insbesondere will es Studierende unterstützen, für die die deutsche Sprache und/oder Fachsprache ihres Studiengangs eine zusätzliche Herausforderung zum Fachstudium darstellt, also

  • Studierende, deren Muttersprache nicht die deutsche Sprache ist, zum Beipsiel TestDaF-Absolventinnen und Absolventen.
  • Studierende mit Deutsch als Muttersprache, denen die Fachsprache das Verständnis des Stoffs erschwert, zum Beispiel Studierende, die als Erste in ihrer Familie ein Studium aufgenommen haben.

Wer sind die Fachmentorinnen und Fachmentoren?

Die Fachmentorinnen und Fachmentoren sind geschulte Studierende aus höheren Fachemestern, die bereits beim Interkulturellen Mentoringprogramm des Dezernat Internationales Erfahrung gesammelt haben.

Wie läuft das Fachmentoring ab?

Die Fachmentorinnen und Fachmentoren

  • bieten zweimal wöchentlich offene Sprechstunden an, in denen sie mit Zeit und Geduld auf individuelle Fragen und Verständnisschwierigkeiten eingehen und
  • begleiten Lerngruppen, die aufgrund sprachlicher oder fachlicher Hürden einer intensiveren Betreuung bedürfen.

Die aktuellen Sprechstunden der Fachmentorinnen und Fachmentoren finden Sie unten unter "Termine Sprechstunden". Nähere Informationen zu den Lerngruppen sind unter "Termine Lerngruppen" einsehbar bzw. in den Sprechstunden erhältlich.

Sprechstunden und Lerngruppen im Sommersemester 2018

+-

Die Sprechstunden im Wintersemester 2018/19 finden immer

  • Dienstags von 14:00 - 15:30 Uhr und
  • Mittwochs von 18.30 - 20:00 Uhr

im Internationalen Zentrum, Pfaffenwaldring 60, im Raum U.026 statt

Falls Sie zu diesen Zeiten nicht in die Sprechstunde kommen können, ist es möglich individuelle Termine mit den Fachmentorinnen und Fachmentoren zu vereinbaren. Bitte kontaktieren Sie dazu das Fachmentoring unter folgender E-Mail.

Während des Wintersemesters werden wieder kleine Lerngruppen gebildet, um (Schein-)klausuren und Prüfungen vorzubereiten. Die Lerngruppen werden von 1 - 2 Fachmentorinnen und Fachmentoren betreut, dabei wird die Lerngeschwindigkeit von Studierenden berücksichtigt, die mit (fach-)sprachlichen Herausforderungen konfrontiert sind.

Höhere Mathematik II Scheinklausurvorbereitung:

Die Vorbereitungstermine finden vorraussichtlich in den Wochen vor der Scheinklausur und  der Klausur Donnerstags und Freitags statt. Die genauen Uhrzeiten und Räume werden noch bekannt gegeben.

Bitte fragen Sie die Fachmentorinnen und Fachmentoren während ihrer Sprechstunden nach den Terminen für Lerngruppen oder kontaktieren Sie das Fachmentoring per E-Mail.

Das Fachmentoring mit fachsprachlichem Schwerpunkt ist eine Kooperation zwischen der Gemeinsamen Kommission Maschinenbau der Universität Stuttgart und dem Interkulturellen Mentoringprogramm des Dezernats Internationales. Gefördert wird es vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

Dieses Bild zeigt Walz
 

Sarah Walz

Koordinatorin Interkulturelles Mentoringprogramm