Master of Arts 

Literaturwissenschaft: Germanistik

Regelstudienzeit: 4 Semester
Unterrichtssprache: deutsch

Auf diesen Seiten finden Sie alle für Sie relevanten Informationen zum Studium. Schauen Sie darüber hinaus auch auf den Websiten der zwei beteiligten Fachgebiete, der Mediävistik und der Neueren deutschen Literatur. 

Aktuelles:

Einführungen in die Institutsbibliothek

Allen Neuankömmlingen legen wir den Besuch einer 45-minütigen Führungen durch die Institutsbibliothek der Literatur- und Sprachwissenschaften (IB) nahe. Melden Sie sich ab sofort am Eingang der IB (K II, 3. Stock) zu einer der Führungen an:

  • Mittwoch, 16.10.2019, 08:00 Uhr
  • Mittwoch, 16.10.2019, 11:30 Uhr
  • Mittwoch, 16.10.2019, 14:10 Uhr
  • Donnerstag, 17.10.2019, 08:00 Uhr
  • Donnerstag, 17.10.2019, 11:30 Uhr
  • Donnerstag, 17.10.2019, 14:10 Uhr
  • Freitag, 18.10.2019, 11:30 Uhr
  • Freitag, 18.10.2019, 13:10 Uhr
  • Dienstag, 22.10.2019, 09:45 Uhr
Einführungsveranstaltungen zum Wintersemester

Kommen Sie zur Infoveranstaltung mit der Studiengangsmanagerin Yvonne Zimmermann am Mo, 14.10.2019 um 10.30-11.15 Uhr in Raum 17.16. Hier erfahren Sie, wie der Studiengang zusammengesetzt ist, wie Sie bestenfalls Ihren Stundenplan erstellen, was Sie unbedingt wissen müssen und wer die für Sie wichtigsten Anlaufstellen sind. 

Wer neu an der Uni Stuttgart ist, dem empfehlen wir auch die Begrüßungsveranstaltungen der Fachgruppe Germanistik: 

  • Ersti-Frühstück mit der Fachgruppe Germanistik am Mo, 14.10.2019 in Raum 17.25. Nach einer kurzes Begrüßung durch Stuvus, die Studierendenvertretung der Uni Stuttgart, gibt es hier erste Kontaktmöglichkeiten mit zukünftigen Kommiliton*innen und den Studierendenvertretern des Fachs Germanistik. (Eine Anmeldung ist erforderlich: Bitte Mail an fs-germanistik@web.de schicken.)
  • Zum geselligen Kennenlernen bietet die Fachgruppe Germanistik am Do, 24.10.2019 ab 19 Uhr eine Kneipentour an. Kommen Sie einfach pünktlich vor das K II und bringen Sie Ihren Personalausweis mit (der könnte nachts noch gebraucht werden). Wer früher da ist, kann ab 17.30 Uhr zum Vorglühen ins Fachgruppenzimmer (K II, Stockwerk 2b, 2.058) kommen.

Während Ihres Studiums werden Sie häufiger über ein vorgegebenes Thema ein Referat halten oder eine Hausarbeit schreiben. Ihre Dozenten*innen werden eine selbständige Erarbeitung des Themas voraussetzen, wozu auch die Ermittlung relevanter (Sekundär-)Literatur gehört. Für ein sinnvolles Vorgehen lohnt es sich, möglichst schnell themenrelevante Literatur finden zu können. Die Bibliotheken bieten hier diverse Einführungen an, die wir Ihnen gerne empfehlen.

Welche beruflichen Perspektiven eröffnet mir der Studiengang?

Das Berufsfeld von Germanisten ist von Diversität geprägt. Dabei gibt es fachnahe Berufe und solche, in denen Sie Ihre geisteswissenschaftlichen Kompetenzen gut ausspielen können. Fachnahe Arbeitsfelder finden sich im Verlagswesen, in Archiven, Museen oder Bibliotheken, im Kultur- und Veranstaltungsmanagement, in Theater und Oper oder in Presse und Rundfunk. Als Sprach- und Textexperten gehen viele Absolventinnen und Absolventen aber auch in die Öffentlichkeitsarbeit oder ins Wissenschaftsmanagement. Wenn Sie Germanistik studieren, sind Sie schließlich Profi im Umgang mit Texten, wissen, wie Vermittlungsarbeit funktioniert, und kennen die Spezifika mündlicher und schriftlicher Kommunikation. Oder wollen Sie im Ausland arbeiten? Kein Problem, auch Germanistinnen und Germanisten stehen internationale Berufsfelder offen, etwa als Lehrkraft in einem der Goethe-Institute, die es in mehr als 90 Ländern gibt, oder als DAAD-Lektor, also als universitäre Lehrkraft, wie es sie an unzähligen Universitäten weltweit gibt. 

Durch eine individuelle Spezialisierung können Sie dem in geisteswissenschaftlichen Fächern typischen Konkurrenzkampf auf dem Arbeitsmarkt entgegenstreben. Absolvieren Sie dafür schon während des Studiums einschlägige Praktika, studieren Sie ein Semester im Ausland oder nehmen Sie im Wahlmodul Berufspraxis noch mehr Angebote wahr. 

Berufsorientierende Beratung für Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften erhalten Sie bei

Akkreditierung

Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Zimmermann
Dr.

Yvonne Zimmermann

Akademische Mitarbeiterin und Studiengangsmanagerin

Zum Seitenanfang