Ein aufgeschlagenes Buch

Bachelor of Arts – Hauptfach, Nebenfach

Geschichte. Zeit - Raum - Mensch

Regelstudienzeit: 6 Semester
Unterrichtssprache: deutsch

Auf diesen Webseiten für Studierende finden Sie Ihre Prüfungsordnungen und Informationen zum Studienaufbau. Alle weiteren Informationen sind auf der Webseite des Historischen Instituts veröffentlicht.

Geistes­wissen­schaften

Dauer: 2:53 | Quelle: YouTube
Einführungsveranstaltungen zum Wintersemester

Vorkurs für Studienanfänger/innen (Geisteswissenschaftliches Propädeutikum): 04. bis 15. Oktober 2021
Weitere Informationen und Anmeldung zum Propädeutikum
Empfohlen für Studierende des B.A. Geschichte Lehramt und des B.A. Geschichte Zeit-Raum-Mensch im Nebenfach. Studierende des B.A. Geschichte Zeit-Raum-Mensch im Hauptfach müssen hingegen obligatorisch das Orientierende Blockseminar "Geschichte und Geschichtswissenschaft" (s.u.) besuchen.

Einführendes Blockseminar "Geschichte und Geschichtswissenschaft" (Pflichtveranstaltung):  Dienstag 27. bis Freitag, 30. Oktober 2020

Hinweise für Studierende aus dem Ausland

Auf internationale Studierende wartet ein umfangreiches Willkommens- und Orientierungsprogramm des Dezernat Internationales: Hilfestellungen für die ersten Schritte in Stuttgart, Orientierungswoche, Informationsveranstaltungen und vieles mehr.

Anschluss-Studium: Mit welchem Master kann ich weitermachen?

Sie können im fachlich direkt anschließenden Masterstudiengang Geschichte – Quellen und Deu­tungen weiterstudieren.

Ferner besteht die Möglichkeit, einen interdisziplinären (also von mehreren geisteswissenschaftlichen Fächern getragenen) Master zu wählen. In Fra­ge kommen die Masterstudiengänge Wissenskulturen oder Digital Humani­ties.

Welche beruflichen Perspektiven eröffnet mir der Studiengang?

Geschichte ist keineswegs eine „brotlose Kunst“. Zwar ist das Studium keine Berufsbildung im klassischen Sinne, vermittelt aber Fach- und Schlüsselkom­petenzen, die in vielen Berufen nachgefragt werden: Historikerinnen und His­toriker finden ihre Tätigkeitsfelder heute nicht nur in der Wissenschaft, son­dern zum Beispiel auch:

  • im gesamten Bereich des Journalismus (Print, TV, Radio, Online)
  • im Bereich des Museums- und Ausstellungswesens
  • im Kulturmanagement,
  • in der Erwachsenenbildung
  • im Verlagswesen
  • in Bibliotheken und Archiven
  • in Politik, Politikberatung und Verwaltung
  • und nicht zu vergessen: in der freien Wirtschaft (hier vor allem in den Be­reichen Öf­fentlichkeitsarbeit und Unternehmensberatung)

Akkreditierung

Die Qualität des Studien­gangs ist in einem Zer­ti­fizier­ungs­ver­fahren geprüft.

Kontakt für weitere Fragen

Dieses Bild zeigt Roland Gehrke
apl. Prof. Dr.

Roland Gehrke

Studiengangsmanager Geschichte

Zum Seitenanfang