Studierende am PC

Datum: 8. Juni 2021, Nr. 45

WirtschaftsWoche-Ranking: Wirtschaftsinformatik in den Top Five

Die gemeinsamen Studiengänge Wirtschaftsinformatik der Universitäten Hohenheim und Stuttgart bereiten Absolventinnen und Absolventen gut aufs Berufsleben vor.
[Bild: Universität Stuttgart / Uli Regenscheit]

Exzellente Berufsaussichten: Wer den Kooperationsstudiengang Wirtschaftsinformatik der Universitäten Hohenheim und Stuttgart studiert hat, kann sich frohen Mutes auf Jobsuche begeben. Denn im aktuellen Hochschulranking der Wirtschaftswoche finden sich die Alumni dieses Faches in den Top Five des Uni-Rankings. Es basiert auf einer bundesweiten Umfrage unter rund 500 Personalverantwortlichen. Die Stuttgarter Absolventinnen und Absolventen der Wirtschaftsinformatik befinden sich auf Platz 4 der Beliebtheitsskala. Das komplette Ranking erschien am 31. Mai 2021.

Für das Hochschulranking der Wirtschaftswoche befragt die Beratungsgesellschaft Universum jedes Jahr Personalverantwortliche von Unternehmen, welche Universitäten und Fachhochschulen die Studierenden am besten auf das Berufsleben vorbereiten. Die Umfrage berücksichtigt staatliche und private Universitäten.

Das Ergebnis: Absolventinnen und Absolventen der Wirtschaftsinformatik-Studiengänge, die die Universität Hohenheim in Kooperation mit der Universität Stuttgart anbietet, erreichen in der Bewertung bundesweit Platz vier. Eines der wichtigsten Kriterien bei der Auswahl ist für die Personalverantwortlichen der Praxisbezug. Erstplatziert im Fach Wirtschaftsinformatik ist die Technische Universität München.

Abgefragt wurden die Fächer Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik, Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik, Jura, Naturwissenschaften, sowie Volks- und Betriebswirtschaftslehre. Pro Fach konnten die Befragten mehrere Universitäten und Fachhochschulen nennen.

Quelle: Universität Hohenheim

Zum Seitenanfang