28. Mai 2020

Planung einer neuen studentischen Wohnanlage am Campus Vaihingen

[Bild: Studierendenwerk Stuttgart]

Das Studierendenwerk Stuttgart plant am Campus Stuttgart-Vaihingen den Neubau einer weiteren studentischen Wohnanlage. In einer Presseinformation schreibt das Studierendenwerk, dass die Anlage am Standort Allmandring V gebaut wird – unmittelbar westlich der Wohnanlage Allmandring IV und nahe des Naturschutzgebiets Büsnauer Wiesental. Das rund 5251 Quadratmeter große Baugrundstück wird dem Studierendenwerk Stuttgart dafür in Erbpacht durch das Land Baden-Württemberg zur Verfügung gestellt.

Laut Studierendenwerk sollen hier mindestens 300 und bis zu 500 neue studentische Wohnplätze entstehen, vorwiegend in 2er- bis 6er-Wohngemeinschaften. Aufgrund der angestrebten Größe sind dem Studierendenwerk innovative Konzepte für das studentische Wohnen und Leben von morgen wichtig, die das Gemeinschaftsleben fördern und der Anonymität entgegenwirken. Eine Vielzahl an Gemeinschaftsräumen zum Lernen und Feiern sind für die Wohnanlage vorgesehen, welche später durch die Mieterinnen und Mieter selbst verwaltet werden sollen.

Ein Preisgericht aus ausgewählten Stadtplaner*innen sowie Architektinnen und Architekten aus ganz Deutschland beurteilte 20 Wettbewerbseinreichungen für die neue Wohnanlage. Erster Sieger ist das Architekturbüro Riehle+Assoziierte GmbH + Co.KG, Architekten und Generalplaner Reutlingen, welches ein Preisgeld in Höhe von 38.000 Euro erhält. Alle Wettbewerbsarbeiten können auf der Website des Studierendenwerks eingesehen werden. 

 

Den Wettbewerb gewonnen hat das Architekturbüro Riehle+Assoziierte GmbH + Co.KG, Architekten und Generalplaner aus Reutlingen unter der Tarnzahl 1143. Studierendenwerk Stuttgart
Den Wettbewerb gewonnen hat das Architekturbüro Riehle+Assoziierte GmbH + Co.KG, Architekten und Generalplaner aus Reutlingen unter der Tarnzahl 1143.
[Bild: Studierendenwerk Stuttgart]
Zum Seitenanfang