3. Februar 2021

Dezernat Internationales liefert Best Practice Beispiel

Das Interkulturelle Mentoringprogramm des Dezernat Internationales der Universität Stuttgart ist im Expertise-Manual der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) als Best Practice Beispiel gewürdigt worden.

In diesem Manual geht es um das Thema „Studienerfolg internationaler Studierender: Reflexions- und Monitoringinstrumente“. Es werden verschiedene Maßnahmen an Hochschulen aufgeführt, um den Studienerfolg internationaler Studierender beispielsweise durch engmaschige Begleitung des Studienverlaufs zu fördern. „Die ausgewählten Beispiele legen dar, wie verschiedene deutsche Hochschulen innovative, bedarfs- und zielgruppenorientierte Reflexions- und Monitoringinstrumente implementiert haben, um erfolgskritische Faktoren des Studienverlaufs zu identifizieren und passgenaue Förderinstrumente strategisch reflektiert, qualitätsgeleitet und nachhaltig zu entwickeln.“, beschreibt die HRK die Auswahl der Best Practise-Beispiele. In sieben Beiträgen werden die Aktivitäten für die Sicherung des Studienerfolgs internationaler Studierender dargestellt. 

Seit zehn Jahren gibt es das Interkulturelle Mentoringprogramm für internationale Studierende an der Universität Stuttgart. Sarah Walz, Programmkoordinatorin des Mentoringsprogramms: „In jedem Semester nehmen etwa 100 Studierende ab dem dritten Semester teil, die sich ehrenamtlich jeweils um eine*n internationale*n Studierende*n für sechs Monate lang kümmern. Das beinhaltet die Orientierung an der Universität, Üben der deutschen Sprache und das Näherbringen der deutschen Kultur.“ Zusätzlich organisieren viele dieser Ehrenamtlichen weitere Veranstaltungen für alle Teilnehmenden, wie Sportangebote oder Museumsbesuche. Für diese Tätigkeit werden alle Ehrenamtlichen in einem zweitägigen Einführungsseminar vorbereitet. Weitere Informationen unter www.student.uni-stuttgart.de/beratung/international/mentoring

Die Expertise-Manuals werden herausgegeben von der HRK und gefördert vom Bundesministerum für Bildung und Forschung. Sie beschreiben Prozesse und Vorgehensweisen zur Bearbeitung von zentralen Internationalisierungsthemen an deutschen Hochschulen und unterstützen dabei, Internationalisierungsprozesse nachhaltig und effektiv zu gestalten. Die digitalen Versionen sind unter www.hrk.de/expertise/manuals abrufbar.

Zum Seitenanfang